Lagrange-Mission
Agency

Einladung zur Präsentation der Lagrange-Mission der ESA bei New Scientist Live

14/09/2018 530 views 9 likes
ESA / Space in Member States / Austria

In diesem Jahr nimmt die ESA mit einem eigenen Ausstellungsstand an der Veranstaltung New Scientist Live teil, die von Donnerstag, den 20. September bis Sonntag, den 23. September in London stattfindet. In diesem Rahmen gibt die ESA am Donnerstag, den 20. September um 9.00 Uhr eine Pressekonferenz, auf der sie Einzelheiten zu den Gefahren der Sonne für Infrastrukturen auf der Erde und zu Möglichkeiten für deren Schutz bekanntgeben wird, wobei die bevorstehende Lagrange-Mission der ESA zur Beobachtung unseres Sterns im Mittelpunkt stehen wird.

Schwerpunktthemen der Podiumsdiskussion werden das Weltraumwetter und die Zusammenarbeit der ESA mit europäischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen für den Schutz unserer Infrastrukturen sein.

Als Weltraumwetter wird das von der Sonnenaktivität beeinflusste dynamische Umfeld im Weltraum bezeichnet, darunter Fälle extremer Sonnenaktivität, die selten auftreten, jedoch das Potenzial haben, Satelliten in der Umlaufbahn, Navigationssysteme, terrestrische Stromversorgungsnetze und Daten- und Kommunikationsnetze zu beschädigen. In einer kürzlich durchgeführten Studie der ESA wurden die potenziellen Folgeschäden eines einzelnen extremen Weltraumwetterereignisses in Europa auf rund 15 Mrd. € in der heutigen Zeit geschätzt, ein Betrag, der wegen der zunehmenden Abhängigkeit von Satellitensystemen in der Zukunft noch weit höher liegen dürfte.

Die Lagrange-Mission der ESA wird die Aktivität der Sonne beobachten und Daten für frühe Warnungen vor möglicherweise gefährlichen extremen Weltraumwetterereignissen liefern, sodass Maßnahmen zum Schutz von und zur Eindämmung potenzieller Schäden für Satelliten im Orbit oder Infrastrukturen auf der Erde getroffen werden können.

ESA-Astronaut Tim Peake
ESA-Astronaut Tim Peake

ESA-Astronaut Tim Peake wird die Podiumsdiskussion einführen und die Zukunft der Weltraumexploration ansprechen, etwa die Gefahren der Sonne für Astronauten an Bord der ISS und für die ISS selbst. Zu den Teilnehmern gehören der Leiter der Weltraumwettertätigkeiten der ESA, Juha-Pekka Luntama, der sich mit den Risiken des Weltraumwetters für Europa befassen wird, sowie einige von Europas führenden Experten für Weltraumwetter, Solarphysik und Satellitensysteme.

Vertreter der Medien sind zu der für den 20. September um 9.00 Uhr angesetzten Pressekonferenz am Ausstellungsstand der ESA im „Cosmos“-Bereich eingeladen. Unmittelbar nach der Pressekonferenz können Interviews geführt werden.

Neben dieser Pressekonferenz können die Besucher der Veranstaltung auch den Diskussionen anderer ESA-Kollegen beiwohnen, darunter der Leiter des Programms für allgemeine Studien, Ian Carnelli, der leitende Berater für Wissenschaft und Exploration, Mark McCaughrean, und die Nutzlastsystemingenieurin Salma Fahmy. Eine vollständige Übersicht der Gespräche ist unter https://live.newscientist.com/talks zu finden.

Anmeldung

Für Anmeldeanträge, Interviewwünsche und Presseanfragen zur Lagrange-Mission der ESA wenden Sie sich bitte an Erika.Verbelen@esa.int.

Alle sonstigen Presseanfragen und Anmeldeanträge für New Scientist Live 2018 richten Sie bitte an newscientistlive@kaper.uk.com.

Related Links