24 Start-ups wurden von ESA BIC auf der IAC 2018 vorgestellt
Agency

10. ESA Investment Forum 2019 bringt Start-ups und Investoren zusammen

17/01/2019 807 views 11 likes
ESA / Space in Member States / Germany

Am Donnerstag, den 31. Januar 2019 findet das 10. ESA Investment Forum von 9:00- 18:00 Uhr im Kontrollzentrum der ESA in Darmstadt statt, bei der Start-ups, Investoren und Business Angel Netzwerke zusammenkommen.

Die offizielle Eröffnung des Forums ist für 9:30 Uhr durch ESOC-Direktor Dr. Rolf Densing, Oberbürgermeister Jochen Partsch, DLR-Vorstandsmitglied Dr. Walther Pelzer, Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds Dr. Alex von Frankenberg und Leiter des ESA-Büros für Technologietransfer und Business Incubation Frank Salzgeber geplant.

Vorrangig geht es um die Themen Entrepreneurship und Investitionen in der Raumfahrtindustrie mit speziellem Fokus auf Deutschland. Die Veranstaltung soll als Plattform für Networking und Matchmaking zwischen innovativen Raumfahrtunternehmen und Investoren dienen.

Entrepreneurship und Investitionen in der Raumfahrt

Am Vormittag finden zwei Podiumsdiskussionen statt:

10 -11 Uhr

Entrepreneurship in der Raumfahrt - Warum benötigt Deutschland einen Weltraumfonds?

Moderation: Frank Salzgeber, Leiter des ESA Technology Transfer and Business Incubation Office
Podium: Investoren, Business Angel Netzwerke und Start-ups

11-12 Uhr

Investitionen im Weltraum - Wonach suchen Investoren derzeit?

Moderation: Christian Ziach, Investment Manager bei High-Tech Gründerfonds Management GmbH
Podium: Investoren und Business Angel Netzwerke

Zwei Pitch-Runden mit je sieben Start-ups

Nach den Podiumsdiskussionen werden je sieben ausgewählte Start-ups in zwei Pitch-Runden einen Einblick in ihr Vorhaben geben. Dafür haben sie 5 Minuten Zeit, danach folgt eine 7-minütige Frage-und Antwortrunde und ein Feedback der Investoren.

Die Teilnahme am ESA Investment Forum ist für Start-ups kostenfrei, aber nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Die Tickets für das ESA Investment Forum finden Sie HIER, bitte melden Sie sich bis zum 23.Januar 2019 an. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Gemeinsam Start-ups unterstützen

Die Veranstaltung wird von der ESA in Zusammenarbeit mit dem High-Tech Gründerfonds Management GmbH und dem DLR organisiert.

Das ESA Technology Transfer und Business Incubation Office unterstützt seit Anfang der 2000er Jahre innovative Unternehmer bei der Entwicklung von neuen Produkten unter Einsatz von Raumfahrttechnologien (Spin-off), aber auch bei der Anwendung bestehender Technologien zur Ergänzung von Weltraumtechnologien (Spin-in).

Die ESA Business Incubation Centres, u.a. in Hessen, Baden-Württemberg und Bayern in Deutschland, betreuen inzwischen mehr als 600 Start-ups an 60 Standorten in ganz Europa, die Geschäftsmodelle mit Weltraumbezug entwickeln. Sie bieten finanzielle, unternehmerische sowie technische Unterstützung.

Mehr Informationen unter: www.esa.int/ttp sowie www.esa.int/esoc_de

Das ESA-Netzwerk für Raumfahrtanwendungen umfasst 20 Business Incubation Centres und 15 Technology Transfer Brokers (Stand Juli 2018).
Das ESA-Netzwerk für Raumfahrtanwendungen umfasst 20 Business Incubation Centres und 15 Technology Transfer Brokers (Stand Juli 2018).

Related Links

Related Links

Related Links

Related Links