ESA-Astronaut Thomas Reiter
Agency

„Astronautische und robotische Exploration des Weltraums“ am 23. November in Darmstadt

03/11/2016 2437 views 24 likes
ESA / Space in Member States / Germany

Der deutsche ESA-Astronaut Thomas Reiter, ESA-Mars-Experte Michael Khan, Exobiologie-Expertin Bettina Wurche und DLR-Exploration-Manager Jürgen Schlutz laden am 23. November um 19 Uhr in der Centralstation auf eine atemberaubende Reise in die Zukunft der Raumfahrt ein.

hr-iNFO-Journalistin Sylvia Kuck wird die Veranstaltung moderieren und das Publikum mit Fragerunden einbinden. Der Eintritt ist frei.

Der Mensch ist von Natur aus ein Entdeckerwesen. Von den Fahrten der Wikinger über Christoph Columbus zu Arktis-Forschern werden Menschen immer versuchen, aus Neugierde und Wissensdurst an den Rand des Bekannten und Machbaren vorzustoßen. Auch in der Erkundung des Universums durch Astronauten, Weltraumteleskope, Landungen auf anderen Himmelskörpern, oder bei der Erforschung unserer Erde und ihres Klimas aus dem Orbit gehören Europäer mit zur Weltspitze. Zahlreiche Forschungseinrichtungen in der Region sind daran beteiligt.

Europas ExoMars-Mission am Roten Planeten
Europas ExoMars-Mission am Roten Planeten

In direktem Austausch mit dem Publikum erläutern hochkarätige Experten das „große Finale" des Rosetta-Kometenjägers, Venus Express sowie Erfolge und Herausforderungen der am 19. Oktober am Mars angekommenen ExoMars-Mission, inkl. Testlandemodul. Zudem debattieren wir über mögliche Spuren des Lebens auf dem Mars oder anderswo im Universum.

Raumfahrt zum Anfassen und Mitmachen, auch für Kinder

Zukunftsvision des "Moon Village", ein internationales Kooperationsprojekt
Zukunftsvision des "Moon Village", ein internationales Kooperationsprojekt

Experten des DLR_School_Lab Berlin – einem von 12 Schülerlaboren des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) - sind auch in der Centralstation dabei. Sie werden interaktive Reisen durch das Sonnensystem, eine Wärmebild-Kamera sowie einen sehr sympathischen Roboter präsentieren. Raumfahrt zum Anfassen und Mitmachen für Kinder ab 10 Jahren, insbes. von 18 bis 19 Uhr!

Was wird auf der ISS erforscht? Wie könnte ein „Moon Village“ aussehen?
Wann fliegen Menschen zum Mars?

Der mit 350 Tagen im All äußerst erfahrene ESA-Astronaut Thomas Reiter und Raumfahrt-Manager präsentiert den Stand der Vorbereitungen von ESA-Astronaut Alexander Gerst für seine ISS-Mission 2018 und erklärt die Zusammenhänge von robotischer und bemannter Exploration.

Die heutige ISS-Wissenschaft, die „Mars 500“-Simulation, 3D-Druckverfahren im All, das „Moon Village“ als internationales Kooperationsprojekt sowie die komplexen, langfristigen Herausforderungen für einen bemannten Flug zum Mars sollen ebenfalls präsentiert und diskutiert werden.

„Europas Tor zum Weltraum“ in Darmstadt an einer Schlüsselstelle der Exploration

Hauptkontrollraum des ESA-Zentrums ESOC in Darmstadt
Hauptkontrollraum des ESA-Zentrums ESOC in Darmstadt

Das Europäische Satellitenkontrollzentrum ESOC in Darmstadt spielt bei vielen dieser Projekte eine Schlüsselrolle. Es ist als ESA-Fachzentrum seit 1967 zuständig für den Betrieb der europäischen Satelliten in ihren Umlaufbahnen. ESOC hat bislang 100 Missionen erfolgreich betreut – wie Smart-1 zum Mond, Venus Express, die Teleskope XMM-Newton, Herschel / Planck und Gaia, die Umweltsatelliten Envisat, GOCE, CryoSat oder die Sentinel-Serie. Mit dem seit 2003 im Mars-Orbit befindlichen Mars Express und der ExoMars-Mission sowie mit dem Kometenjäger Rosetta steht Darmstadt an führender Stelle in aktuellen und zukünftigen Explorationsmissionen.

Die Centralstation veranstaltet den „Wissenschaftstag" in Kooperation mit ESA, hr-iNFO Radio, Wissenschaftsstadt Darmstadt und Darmstädter Echo. In der Reihe „Wissenschaftstag" präsentieren herausragende Wissenschaftler und Forschungsinstitute ihre Arbeit der Öffentlichkeit.

Die Arbeitsgemeinschaft Astronomie und Weltraumtechnik e.V. (AAW) unterstützt den Abend multimedial.

 

Astronautische und robotische Exploration des Weltraums

Mittwoch, 23. November 2016

Centralstation
Im Carree
64283 Darmstadt

Einlass ab 17:30 Uhr
Kinder-Vorprogramm des DLR_School_Lab ab 18:00 Uhr
Offizieller Eventbeginn 19:00 Uhr / Ende des Bühnenprogramms gegen 21:00 Uhr

Eintritt frei

 

Getränke & kleine Snacks können vor Ort auf eigene Kosten erworben werden.

Weitere Informationen unter www.esa.de und www.hr-inforadio.de

Related Links