Zugang zum Weltraum
Agency

Die ESA bei der Paris Air and Space Show 2017

13/06/2017 721 views 5 likes
ESA / Space in Member States / Germany

Am Montag, den 19. Juni 2017 öffnet die 52. International Paris Air and Space Show auf dem Flughafen Le Bourget ihre Tore. Die ESA präsentiert ihre Raumfahrtprogramme in einem eigenen Ausstellungspavillon zwischen den beiden maßstabsgetreuen Modellen der Trägerraketen Ariane 1 und Ariane 5, nahe der ständigen Ausstellung des Luft- und Raumfahrtmuseums.

Die Exponate im Pavillon der ESA zeigen ambitionierte europäische Missionen in allen Bereichen der Raumfahrt. Der Fokus liegt jedoch auf den jüngsten Errungenschaften und den anstehenden Herausforderungen. 

Unsere Umgebung verstehen
Unsere Umgebung verstehen

Im Mittelpunkt der Präsentation steht das, was der Generaldirektor der ESA, Jan Wörner, als ‘Raumfahrt 4.0’ bezeichnet: eine Ära, in der sich der Raumfahrtsektor aus dem Schatten der Regierungen einiger weniger Raumfahrtnationen in eine neue Dimension entwickelt, an der sich immer mehr unterschiedliche Akteure auf der ganzen Welt beteiligen – aus dem öffentlich rechtlichen bis zum privaten Sektor, von lokalen bis hin zu globalen Teilnehmern, vom akademischen Bereich bis hin zu den Bürgern.

Forschung: Die Internationale Raumstation und darüber hinaus
Forschung: Die Internationale Raumstation und darüber hinaus

Gemäß diesem Motto stellt die ESA Projekte von der Raumfahrtwissenschaft und -technologie, bis hin zu den Plänen für die Zukunft der bemannten Raumfahrt und Robotererkundung sowie von Raumtransportsystemen zu weltraumbasierten Einrichtungen und Anwendungen vor

Die Paris Air Show begrüßt Geschäftsbesucher an den Tagen vom 19. – 22. Juni und das öffentliche Publikum vom 23. – 25. Juni, von 08:30 bis 18:00 Uhr.

Dienstleistungen aus dem Weltraum
Dienstleistungen aus dem Weltraum

Im zentralen Forum finden tägliche Gesprächsrunden zum Tema Raumfahrt 4.0 statt, das die zentrale Vision der Ausstellung bildet. Eingeladen sind dazu:

  • Medien mit dem Generaldirektor der ESA, Jan Wörner, und allen ESA-Direktoren, am Montag, den 19. Juni: „Space 4.0ur future –  ESA in motion (die ESA in Bewegung)“
  • ESA -Mitgliedstaaten und Partner, am Dienstag, den 20. Juni: „Space 4.0ur future – pushing the limits (neue Grenzen erkunden)“
  • Industrie und Partnerinstitute, am Mittwoch, den 21. Juni: „Space 4.0ur future – up and start (auf und davon)“
  • Bürger und Teilnehmer der ESA-Bürgerdebatte, am Donnerstag, den 22. Juni: '“Space 4.0ur future –  soundcheck with citizens (Soundcheck mit den Bürgern)“
  • Studenten, am Freitag, den 23. Juni: „Space 4.0ur future – NewGen challenge (NewGen-Herausforderung)“
  • Kids, Teens, Jugendliche, soziale Medien, am Samstag, den 24. Juni und Sonntag, den 25. Juni „Space 4.0ur future – AstroTalks & Space 4.0ur future – Plug and Play“, u.a. mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer.

 

Erfahren Sie mehr dazu im SocialSpace blog (EN).

Das komplette Event-Programm des ESA-Pavillons, vom 19. – 25. Juni, finden Sie hier

Medienakkreditierung

Der Anmeldezeitraum für die Pariser Luft- und Raumfahrtausstellung ist bereits abgelaufen. Anfragen für nachträgliche Presseakkreditierungen werden an "Gate L" auf dem Ausstellungsgelände bearbeitet. Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte press@gifas.fr

Medienvertreter, die an der Veranstaltung für soziale Netzwerke am 24./25. Juni teilnehmen möchten, schreiben bis Freitag, den 16. Juni, an media@esa.int.

 

Related Links