Eien Ariane 5 wird für den Start vorbereitet.
Agency

Ein starkes Team: Der Ariane-Städtebund

573 views 0 likes
ESA / Space in Member States / Germany

Dieses Städtenetzwerk (Communauté des Villes Ariane - CVA) wurde 1998 als gemeinnütziger Verein gegründet. Ihm gehören Städte und Regionen an, auf deren Territorium Unternehmen an der Entwicklung und Produktion der europäischen Trägerrakete beteiligt sind. Diese Firmen sind als industrielle Partner ebenfalls Mitglied in der CVA. Ein herausragendes Beispiel dafür ist Bremen und das Unternehmen EADS Astrium, das in dieser Stadt die zweite Stufe der Ariane 5 fertigt. Außerdem gehören die ESA, die französische Raumfahrtagentur CNES und das „Forum Ariane Lampoldshausen“ als Teil des DLR dem Verein an.
Der Verein fördert die Zusammenarbeit der Vereinsmitglieder und vertritt die Interessen sowohl der Kommunen als auch der industriellen Partner gegenüber der Politik. Außerdem führt er vielfältige Aktivitäten an Schulen, Universitäten und anderen Einrichtungen durch, um die junge Generation für die Raumfahrt zu begeistern sowie die Bürger von den Aktivitäten und der Notwendigkeit des eigenständigen europäischen Zugangs zum All durch eigene Trägerraketen zu überzeugen.

Der Bürgermeisterrat

Sitzung des Bürgermeisterrates der CVA in Berlin
Sitzung des Bürgermeisterrates der CVA in Berlin

Jede „Ariane-Stadt“ und ihr lokaler industrieller Partner sind im Bürgermeisterrat vertreten. Die gemeinsamen Programme und Aktivitäten werden dort beraten und im Konsens entschieden. Die Präsidentschaft des Rates hat jeweils eine Stadt im Rotationsverfahren für ein bis zwei Jahre inne. Derzeit übt diese Funktion für das Jahr 2012 die Stadt Bremen aus. Die tägliche Arbeit zwischen den Sitzungen des Bürgermeisterrates wird in einem Delegiertenbüro koordiniert.
Seine letzte Sitzung führte der Bürgermeisterrat am 23. und 24. Mai 2012 in Berlin durch.

Neue Mitglieder

Dabei wurden auch neue Mitglieder in die CVA aufgenommen. Bei dem ersten Neuling handelt es sich um die belgische Stadt Leuven (Löwen) zusammen mit ihren industriellen Partnern LMS International, Septentrio und IMEC. LMS International ist Hersteller von Simulations- und Testsoftware. Mit dessen Software werden viele Komponenten der Ariane 5 in anderen Unternehmen entwickelt und getestet. Septentrio entwickelt und fertigt professionelle Empfänger für die Satellitennavigation. IMEC ist ein Non-Profit-Forschungszentrum für Nano- und Mikroelektronik.
Das zweite neue Mitglied ist die spanische Stadt Sevilla zusammen mit ihrem Partner EADS Airbus Military. Das Unternehmen ist für verschiedene Komponenten des Arianetriebwerks Vulcain und andere Teile der Ariane verantwortlich.
CVA hat damit nun 20 Mitgliedsstädte mit den dazugehörigen Partnern der Industrie.

Related Links