Agency

Fachtagung für Wissenschaftsjournalismus erstmals in Darmstadt

29/11/2017 468 views 8 likes
ESA / Space in Member States / Germany

Von 4. bis 6. Dezember findet im Rahmen des Jubiläums "20 Jahre Wissenschaftsstadt" erstmals das nationale Forum für Wissenschaftsjournalismus die "Wissenswerte" in der Wissenschaftsstadt Darmstadt statt. Zur Eröffnung des Fachkongresses für Wissenschaftsjournalisten und -kommunikatoren am Montag, 4. Dezember 2017, um 12 Uhr im Kongresszentrum darmstadtium lädt Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch die Medien und die interessierte Öffentlichkeit ein. Die ESA ist mit verschiedenen Vorträgen dabei.

Im Anschluss an die Eröffnung des Darmstädter Oberbürgermeisters folgt eine erste Keynote durch Katja Dittrich alias Katja Berlin: "Die Sahne auf der Torte der Wahrheit: Über die Wahrnehmung der Welt durch Daten", bekannt von den "Torten der Wahrheit" im Wochenmagazin "Die Zeit". Weitere Teile des renommierten Bremer Dialogforums "Wissenswerte", insbesondere das Format "Open Forum", können kostenfrei besucht werden. Zentrale Themen sind u.a. "Fake News", "Gender Studies" und "künstliche Intelligenz".
Weitere Fachbesuche, zur Berichterstattung oder Diskussionen unter Medien-Experten sind direkt mit dem zentralen Organisator der Konferenz zu klären und evtl. kostenpflichtig. Eine spontane Anmeldung bei der Tagung vor Ort ist ebenfalls möglich.

Konferenz-Programm:
http://www.wissenswerte-bremen.de/userfiles/file/WW17_Programmheft_Web.pdf

Website der "Wissenswerte"-Fachkonferenz sowie alle Sessions:
http://www.wissenswerte-bremen.de/Sessions

Beiträge von ESA und Partnern zur Konferenz (im kostenfreien Format "Open Forum" bzw. "Sponsored Session")

"Erd- und Umweltbeobachtung mit Europas Copernicus" (Sponsored Session)

MONTAG, 04.12.2017, 17:00-18:30 Uhr, Konferenzraum 4
Gemeinsame Aktivität von ESA / ESOC, EUMETSAT, ECMWF

Referenten:

-      Dr. Bianca Hoersch, ESA Chief Digital Officer & ehem. ESA Sentinel-2 Mission Manager
-      Yves Buhler, Director Technical Scientific Support, EUMETSAT (Darmstadt)
-      Karl Hennermann, User Support, Copernicus ECMWF, Reading, UK
-      Moderator: Bernhard von Weyhe, ESA Communications Dept., Darmstadt

Mehr: www.esa.int/eo - www.eumetsat.int - www.ecmwf.int
 

"ESA: Raumfahrt-Highlights"  (Sponsored Session)

DIENSTAG, 05.12.2017, 09:00-10:30 Uhr, Konferenzraum 4

Referenten:

- Dr. Paolo Ferri, Bereichsleiter ESA-Satellitenbetrieb, ESOC, Darmstadt
- Thomas Reiter, deutscher ESA-Astronaut, Berater des ESA-Generaldirektors

Europas Kometenjäger Rosetta

Dr. Paolo Ferri, ehemaliger Flugdirektor von Europas berühmter Kometenmission, erklärt, wie man nach zehn Jahren des Fluges in den Tiefen des Alls am Kern des mysteriösen Kometen "Chury" in einen Orbit einschwenkt, diesen umfassend abscannt sowie ein Landemodul – Philae – auf dem Kern absetzt. Ein weltweit einzigartiges Raumfahrt-Abenteuer, federführend gesteuert vom ESA-Satellitenkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt.

www.esa.int/rosetta

 

Robotische und Astronautische Exploration des Weltalls

Der gebürtige Frankfurter Thomas Reiter ist bis heute der europäische Astronaut mit der längsten Erfahrung im All: Sechs Monate auf der russischen MIR-Station sowie sechs Monate auf der Internationalen Raumstation ISS. Der studierte Luft- und Raumfahrt-Ingenieur, Testpilot, General der Luftwaffe und Astronaut ist im Laufe seiner Karriere auch ESA-Direktor für Bemannte Raumfahrt und Betrieb gewesen und berät heute ESA-Generaldirektor Prof. Jan Wörner. Thomas Reiter wird über aktuelle Highlights der robotischen und astronautischen Exploration berichten, über Forschung auf der ISS-Raumstation, die baldige ISS-Mission von Alexander Gerst, die nächsten Missionen zum Mond sowie die langfristigen Visionen zur Erkundung des Roten Planeten.

www.esa.int/Our_Activities/Human_Spaceflight

Related Links