ESA title
Agency

Ansichten des Rovers

29/03/2017 1095 views
ESA / Space in Member States / Germany / Highlights

Der ExoMars Rover der ESA (Vordergrund) und die stationäre russische Landeplattform (Hintergrund) sollen im Juli 2020 starten. Die Landung auf dem Mars soll im März 2021 stattfinden. Der Trace Gas (TGO), der sich seit Oktober 2016 am Mars befindet, wird ihnen als Relaisstation dienen als auch seine eigene wissenschaftliche Mission durchführen.

Die Auswahl des Rover-Landeplatzes ist ein anspruchsvoller und langwieriger Prozess, da der Platz nicht nur wissenschaftlich interessant, sondern auch aus einem technischen Gesichtspunkt sicher sein muss.

Herauszufinden, ob es Leben auf dem Mars gab, ist die Hauptfrage der ExoMars-Mission, daher sollte der Landeplatz mindestens 3.9 Milliarden Jahre alt sein, mit ausreichenden Hinweisen, dass Wasser für längere Zeit auf dem Mars existierte.

Der Rover ist mit einem Bohrer ausgestattet (die dunkelgraue Box an der Vorderseite, in der oberen Ansicht), der in der Lage sein soll, Proben aus 2 Metern Tiefe zu nehmen. Das ist entscheidend, weil die  heutige Oberfläche des Mars feindlich für  lebende Organismen ist. Der Grund ist die harsche Sonnen- und kosmische Strahlung. Durch die Untersuchung des Untergrundes sind die Chancen größer, dass der Rover gut erhaltene Hinweise findet.

Aus einem technischen Gesichtspunkt, muss der Landeplatz tief liegen, um dem Landemodul zu erlauben, durch ausreichend Atmosphäre herunterzugehen und seinen Abstieg mithilfe von Fallschirmen zu verlangsamen. Außerdem darf er  keine  Gefahren für die Landung bergen, wie beispielsweise Krater, steile Hänge oder große Felsen.

Zu überprüfen, ob alle Anforderungen erfüllt sind, dauert viele Jahre und benötigt viele Experten.

In diesem Fall hat es mit acht Vorschlägen 2013 begonnen, die bis 2014 auf noch vier mögliche Landeplätze minimiert wurden.

Bis Ende 2015 war ein Landeplatz - Oxia Planum -  als primärer Fokus für weitere ausführliche Überprüfungen empfohlen worden, zwei weitere wurden für Diskussionen zu einem späteren Zeitpunkt beibehalten. In dieser Woche haben die Experten nun entschieden, ob Aram Dorsum oder Mawrth Vallis für detailliertere Studien vorgeschlagen werden. Mehr dazu (in englischer Sprache) hier.

Die Bestätigung des primären Landeplatzes und des Backup-Landeplatzes erfolgt ungefähr ein Jahr vor dem Start.

Rover-Darstellungen mehrerer Künstler sind jetzt verfügbar. Diese beinhalten beschriftete Ansichten (Vorder- und Rückseite), 360° Visulisierungen und ein neues Missionsposter

  • Science & Exploration

    ExoMars rover

    27/03/2017 16094 views 198 likes
    Open item
    ExoMars rover