ESA title
Korrigierte Umlaufbahnen
Agency

Sechster Galileo-Satellit befindet sich in korrigiertem Orbit

19/03/2015 1225 views 8 likes
ESA / Space in Member States / Germany

Der sechste Satellit des europäischen Navigationssystems Galileo befindet sich inzwischen in einem korrigierten Zielorbit. Das erlaubt nun detaillierte Tests, um die Leistung seiner Navigations-Nutzlast zu bewerten.

Der Satellit wurde vergangenen August zusammen mit dem fünften Galileo-Satelliten gestartet und versehentlich auf einer Umlaufbahn mit einer Höhe zwischen 25 900 Kilometer und 13 713 Kilometer ausgesetzt. Dadurch wurde der Erdsensor irritiert, der verwendet wird, um die Navigationsantennen zur Erde zu richten.

Ein Plan für die Korrektur der Umlaufbahn wurde daraufhin vom Galileo-Team der ESA, den Flugdynamik-Experten der ESA im European Space Operations Centre (ESOC) in Darmstadt, der französischen Raumfahrtagentur CNES sowie dem Satellitenbetreiber SpaceOpal und dem Satellitenbauer OHB ausgearbeitet.

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Related Links