Space for Kids

Kids (de)
Unser Universum
Leben im Weltraum
Technologie
Auf der Erde
 
 
lab
fun
news
Die Sonne
Artist's impression of SOHO spacecraft
 

SOHO

Die ESA/NASA-Raumsonde namens SOHO beobachtet die Sonne nun seit 1996 ununterbrochen. SOHO ist in 1,5 Millionen km Entfernung über der der Sonne zugewandten Seite der Erde stationiert. Von dort aus hat das Raumschiff einen optimalen Blick auf die Stürme, die über die Oberfläche der Sonne hinwegfegen.

Wir erhalten täglich aufregende Bilder von SOHO. Diese nutzen die Wissenschaftler, um mehr über die sich im ständigen Wandel befindliche Oberfläche der Sonne zu erfahren und die Gasströme unter der Oberfläche zu erforschen. SOHO kann sogar nach Sonnenflecken und Stürmen suchen, die unserem Blick anderenfalls auf der anderen Seite der Sonne verborgen bleiben würden.

SOHO ist auch in der Lage, „Weltraumwetter“-Ereignisse vorherzusagen, die sich auf unseren Planeten auswirken. Dazu gehören zum Beispiel Frühwarnungen über von der Sonne ausgestoßene heiße Gaswolken, die mit hohem Tempo auf die Erde zurasen. Diese Wolken können zu Stromausfällen führen, den Funkverkehr stören und Satelliten beschädigen.

Artist's impression of SOHO
 
Mit den zwölf Instrumenten von SOHO werden nicht nur das brütend heiße Sonneninnere, die sichtbare Oberfläche und die stürmische Atmosphäre der Sonne untersucht, sondern auch entlegene Regionen, wo der Sonnenwind mit einer Brise von Atomen entfernter Sterne kämpft.
Bisher konnten komplexe Gasströme unter der sichtbaren Sonnenoberfläche und auch schnelle Änderungen der Magnetfelder entdeckt werden. Des Weiteren können wir dank SOHO Explosionen, geriffelte Stoßwellen und Tornados in der Atmosphäre der Sonne erkennen.
Auch Tausende sonnennaher Kometen haben sich in den Bildern von SOHO entdecken lassen.
Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.