10jähriges Jubiläum der bahnbrechenden Cluster-Mission der ESA – Presseveranstaltung am 1. September 2010

Cluster - grafische Darstellung
26 August 2010

Anlässlich des 10jährigen Jubiläums der wissenschaftlichen Entdeckungen der Cluster-Mission der ESA werden Medienvertreter zu einer Presseveranstaltung eingeladen. Seit Beginn der Mission haben die vier Cluster-Satelliten einen beeindruckenden Einblick in die größtenteils unsichtbaren Wechselwirkungen zwischen Sonne und Erde vermittelt. Die Presseveranstaltung findet am 1. September 2010 von 11.00–12.00 Uhr im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt statt.Einlass: 10.30 Uhr.

Die Missionswissenschaftler und Betriebsleiter der ESA werden die wichtigsten wissenschaftlichen Ergebnisse von Cluster vorstellen und die betrieblichen Herausforderungen der vergangenen 10 Jahre erläutern. Die Cluster-Mission besteht aus vier Satelliten, die seit dem 1. September 2000 im Formationsflug um die Erde kreisen und die bisher genaueste Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen dem Sonnenwind und dem schützenden Magnetfeld der Erde durchführen, von dem sie ein dreidimensionales Bild erstellt haben.

Der Sonnenwind ist ein heißes, dünnes, elektrisch geladenes Gas, das kontinuierlich von der Sonne emittiert wird. Je nach Intensität der magnetischen Tätigkeit der Sonne kann sich der Sonnenwind in einen heftigen Sonnensturm verwandeln. Cluster hat unter anderem aufgezeigt, wie die Partikel des Sonnenwinds den Schutzschild der Erde durchbrechen und in ihre Atmosphäre gelangen. Bei kritischen Weltraumwetterbedingungen können Sonnenstürme zu Ausfällen von Telekommunikationssystemen, Computern, Stromnetzen und Navigationssystemen auf der Erde führen.

Cluster SOM Volpp in ESOC main Control Room
Cluster-Flugkontrollteam

Die Cluster-Satelliten befinden sich nun seit 10 Jahren auf ihrer Bahn teils innerhalb und teils außerhalb des Magnetfelds der Erde und stellen Daten von unschätzbarem Wert bereit. Auf der Presseveranstaltung werden zudem neue Beobachtungen vorgestellt, die Cluster vor kurzem bei der Durchquerung der Region machte, in der durch Teilchenbeschleunigung Polarlichter entstehen.

Weitere Informationen über die Cluster-Mission:

http://www.esa.de
http://www.esa.int/science/cluster
http://sci.esa.int/cluster
http://www.esa.int/ops

Presseveranstaltung zum 10. Jubiläum von Cluster

ESA/ESOC, Robert-Bosch-Str. 5, 64293 Darmstadt

1. September 2010

PROGRAMM

11.00 Uhr

Begrüßung

Gaele Winters, ESA-Direktor für Betrieb und Infrastruktur

11.05 Uhr

Cluster-10 Jahre richtungsweisende Tätigkeiten der ESA im Bereich der multidimensionalen solarterrestrischen Wissenschaft

David Southwood, ESA-Direktor für Wissenschaft und robotische Exploration

11.15 Uhr

Cluster-betriebliche Herausforderungen

Jürgen Volpp, Cluster Betriebsleiter

11.25 Uhr

Cluster – 10 Jahre Einblick in die solarterrestrische Beziehung in 3 D

Philippe Escoubet, Cluster Missionsleiter

11.40 Uhr

Cluster – erste Mehrfachuntersuchungen der Enstehungsregion von Polarlichtern

Göran Marklund, Royal Institute of Technology, Stockholm

11.50 Uhr

Fragen und Antworten, Gelegenheit zu Einzelinterviews

Akkreditierung und Kontakt:

Nicola Gebers de Sousa
ESA/ESOC Kommunikationsabteilung
+49 61 51-90 22 66
nicola.gebers @ esa.int

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.