Der kürzeste Weg zum Mars... nach Paris!

Mars Society
 
25 September 2001

Vor drei Jahren, im August 1998, gründete der Ingenieur Robert Zubrin, dessen Ideen die Marsforschung revolutioniert haben, anläßlich einer Tagung mit mehr als 700 Teilnehmern die „Mars Society“. Vom 28. bis 30. September 2001 findet nun auf Initiative der französischen Mitglieder und deren Kollegen aus den Nachbarländern im Pariser Palais de la Découverte der erste Europa-Kongreß der Gesellschaft statt.

Die Fachkompetenz und Vielfalt der Redner (Wissenschaftler, Industrielle, Vertreter der Raumfahrtagenturen, Mitglieder der „Mars Society“) werden diese drei Tage zu einem außergewöhnlichen Erlebnis für alle machen, die der Rote Planet begeistert.

Medien und Öffentlichkeit können die einzelnen Vorträge, die allesamt auf Englisch gehalten werden, mitverfolgen und bei dieser Gelegenheit auch die Ausstellung „Objectif Mars“ („Reiseziel Mars“) besichtigen. Am Freitag, den 28. September findet um 12.30 Uhr eine Pressekonferenz statt.

R. Zubrin, K. Quinn and Vladimir ready to go on EVA
R. Zubrin, K. Quinn and Vladimir prepare to go on an EVA

Die Besucher werden Gelegenheit zu Gesprächen mit Verantwortlichen der Gesellschaft, darunter Robert Zubrin und die Leiter der europäischen Verbände, sowie mit wichtigen Akteuren des im hohen Norden Kanadas stattfindenden Programms zur Simulation der Marsexploration haben, über das im Sommer häufig gesprochen wurde: Pascal Lee, Leiter des Projekts „NASA Haughton Mars“, Charles Frankel, französischer Wissenschaftsautor, der an der diesjährigen Kampagne teilgenommen hat, und andere.

Auch Fachleute der ESA werden sich bei der Veranstaltung zu Wort melden: Franco Ongaro wird das neue Aurora-Programm vorstellen, eine Kombination aus bemannten und unbemannten Missionen zur Exploration unseres Sonnensystems, während Didier Schmitt die medizinischen Aspekte bemannter Marsmissionen erläutern wird.

Das vollständige Programm des Kongresses ist im Internet unter der Adresse www.planete-mars.com zu finden.

Außerdem organisiert die Vereinigung „Planète Mars“ am Rande der Ausstellung „Objectif Mars“ vom 9. bis 14. Oktober eine Veranstaltungswoche für die breite Öffentlichkeit.

Den Höhepunkt wird eine Reihe von Konferenzen und öffentlichen Debatten bilden, in deren Rahmen Géraldine Naja am 13. Oktober einen Vortrag zum Thema „Die Eroberung des Mars – nur ein erster Schritt? Die künftige Präsenz des Menschen im All“ halten wird. Ferner werden die Arbeiten von Architekturstudenten sowie Werke des Zeichners Manchu, der auch Mitglied der Vereinigung ist, zu bewundern sein.

Kontaktpersonen:

Richard Heidmann, Präsident der Vereinigung
+ 33 (0)672958927

Gilles Dawidowicz, Medienbeziehungen
+ 33 (0)608563111

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.