ESA-Konvention

1 August 2007

Bei diesem Text handelt es sich um das Vorwort des Übereinkommens zur Gründung einer Europäischen Weltraumorganisation von ESA-Generaldirektor Prof. Jean-Jacques Dordain. Diese Konvention war anlässlich des 30. Jahrestages der ESA-Gründung in 12 Sprachen, darunter auch Deutsch, abgedruckt worden. Da es sich hierbei um ein historisches Dokument handelt, könnten Teile der darin enthaltenen Informationen nicht mehr aktuell sein. Aktuellere Informationen erhalten Sie hier.

Die Europäische Weltraumorganisation ist Europas Tor zum Weltraum. Ihr Auftrag ist die Gestaltung von Europas Raumfahrtkapazitäten und die Gewährleistung, dass die Investitionen in die Raumfahrt stetig in Vorteile für alle Bürger Europas umgemünzt werden.

Die ESA zählt mittlerweile 17 Mitgliedstaaten. Durch die Koordinierung der finanziellen und intellektuellen Ressourcen ihrer Mitglieder ist sie in der Lage, Programme und Tätigkeiten in Angriff zu nehmen, die die Möglichkeiten jedes einzelnen europäischen Landes bei weitem übersteigen würden.

Die Vorhaben der ESA sind darauf ausgerichtet, zum einen mehr über die Erde, ihre unmittelbare Umgebung im Weltraum, das Sonnensystem und das Universum in Erfahrung zu bringen und zum anderen satellitengestützte Technologien und Dienste zu entwickeln und gleichzeitig die geeignete Industriepolitik auszuarbeiten und umzusetzen. Die ESA arbeitet außerdem eng mit Raumfahrteinrichtungen außerhalb Europas zusammen, um die Vorteile der Raumfahrt der gesamten Menschheit zugute kommen zu lassen.

Die Raumfahrt regt zu Forschung, Innovationen und technologischen Entwicklungen an. Im Weltraum begegnen sich die Zukunft und die Gegenwart.

Zum 30. Jahrestag der ESA veröffentlichen wir eine Sonderausgabe der ESA-Konvention in den zwölf Sprachen der Mitgliedstaaten. Damit wollen wir den Menschen in ganz Europa die Mechanismen näher bringen, die der ESA ihre Erfolge ermöglichen.

Die ESA hat sich weiterentwickelt. Sie wird dies auch weiterhin tun und den Nutzen von Weltraumsystemen für eine wachsende Zahl von Mitgliedstaaten und ihre Bürger stetig erweitern. Die Konvention war von Beginn an zukunftsorientiert, was diese Weiterentwicklung ermöglicht hat.

Jean-Jacques Dordain
Generaldirektor der ESA

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.