PRESSEEINLADUNG: COLUMBUS Start zur Internationalen Raumstation

Space Shuttle Atlantis vor dem COLUMBUS-Flug
27 November 2007

Am 6. Dezember wird das Europäische Weltraumlabor COLUMBUS an Bord des Space Shuttle Atlantis zur Internationalen Raumstation gebracht. Dieser Flug ist eine der größten Weltraummissionen, die Europa in seiner Geschichte realisiert hat.

Pressevertreter sind eingeladen, am Abend des 6. Dezember im Columbus Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen, den Start des Europäischen Labors ins Weltall live mitzuerleben. Die Europäische Weltraumagentur ESA veranstaltet zusammen mit dem DLR, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., ein umfangreiches Abendprogramm. Die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr, das Pressezentrum ist ab 16 Uhr geöffnet. Der Start der Raumfähre erfolgt um 22 Uhr 32.

Pressevertreter akkreditieren sich bitte hier bis zum 3.12.2007.

Columbus is transferred to Shuttle payload bay
COLUMBUS beim Transport zum Space Shuttle

Während der ESA-Mission COLUMBUS, die den Flug STS-122 und den folgenden dreimonatigen Aufenthalt von Léopold Eyharts auf der ISS umfaßt, soll das ESA-Forschungslabor COLUMBUS an der ISS montiert und in Betrieb genommen werden. Ingenieure und Wissenschaftler aus ganz Europa haben in den letzten Jahrzehnten an der Realisierung dieser Mission gearbeitet.

Geführt wird die ESA-COLUMBUS-Mission aus dem COLUMBUS-Kontrollzentrum im Deutschen Raumfahrt-Kontrollzentrum (GSOC) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen.

Das Pressezentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Kontrollzentrum. Bitte beachten Sie, daß der Zutritt zum DLR-Gelände aus Sicherheitsgründen ausschließlich nach erfolgter Akkreditierung möglich ist. Die Zeiten der Missionshöhepunkte können sich kurzfristig ändern. Die genauen zeitlichen Informationen werden Ihnen nach erfolgter Akkreditierung per Mail mitgeteilt.

Zur Planung der Technik und Räumlichkeiten vor Ort bitten wir um Anmeldung der Übertragungs- und SNG-Technik. Bitte teilen Sie uns den benötigten Platz- und Strombedarf mit, sowie die Anzahl notwendiger Telefonleitungen und deren Standards.

Der Aufbau der Technik kann am 5.12. ganztägig erfolgen und sollte am 6.12., 10 Uhr abgeschlossen sein. Da sich die Moderationsplätze am Starttag auf der Brücke zwischen den Kontrollräumen befinden werden, ist eine technische Abnahme notwendig, um mögliche Störungen des operationellen Betriebs zu vermeiden.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.