Schüler gewinnen mit Planetensucher, Weltraumkiste und Raumstationen

Hi-Tech Planetensucher aus Titisee
31 Januar 2007

Tausende Grundschüler hatten am „Ich will’s wISSen“-Wettbewerb teilgenommen. 10 Gewinner wurden heute von einer Expertenjury in Darmstadt prämiert, darunter eine Weltraum-Theaterkiste im Mobilé-Stil, ein blinkender Planetensucher, eine Photocollage einer Mars-Station, ein Space-Trickfilm sowie 6 andere faszinierende Kunstwerke.

Schüler aus ganz Deutschland hatten die Chance genutzt, an einem Kreativ-Wettbewerb zur ISS-Mission des deutschen ESA-Astronauten Thomas Reiter teilzunehmen und Projekte einzuschicken. Die 10 Gewinnerklassen werden T. Reiter im März persönlich im Europäischen Astronautenzentrum ESA/EAC in Köln treffen können.

Eine Jury aus Raumfahrt-Experten der ESA und Jugend-orientierten Journalisten von GEOlino und SWR TV hat heute 500 faszinierende Kunstwerke der kleinen Weltraumfans im ESA-Satellitenkontrollzentrum in Darmstadt gesichtet, beurteilt und danach die besten Arbeiten der eingeladenen Presse vorgestellt.

Liste der 10 Gewinner des Wettbewerbs "Ich will's wISSen"

Photo-Collage einer Mars-Basisstation

Folgende Schulen wurden als Gewinner prämiert:

- Grundschule Mitte in Nördlingen mit einem amüsanten und sehr professionellen Trickfilm zur bemannten Raumfahrt (siehe Linkliste rechts oben!)
- Grundschule Gut Kullen in Aachen mit einer ausklappbaren ISS-Raumstation
- Edith-Stein-Schule in Oelde mit einem Brettspiel und vielen guten Fragen zur Raumfahrt
- Johann-Peter-Hebel Grundschule in Mannheim mit selbst gebastelten Raumanzügen und Anleitungen dazu
- Pastor-Jakobs-Schule in Meerbusch mit einer Photo-Collage mit zahlreichen Modellen einer Mars-Station
- Grundschule Arnold-von-Wied in Bonn mit einem Photoalbum zu Erd- und Planetenmodellen
- Vincenti Grundschule in Baden-Baden mit wunderbaren Wachsmalzeichnungen
- Bodelschwingh-Schule in Hürth mit einem kreisrunden Modell einer Raumstation
- Hirschbühlschule Titisee, Titisee-Neustadt mit einem teleskopartigen Planeten-Sucher-Apparat
- Grundschule Stiftberg in Herford mit einer kreativen "Weltraumtheater-Kiste" im Mobilé-Stil

Die 10 kreativsten Künstler und ihre Klassen treffen den deutschen ESA-Astronauten in Köln

Mobilé-Theater in der "Weltraumkiste"

Die 10 Gewinnerklassen werden dazu eingeladen, im März 2007 einen Tag im Trainings- und Arbeitszentrum des Europäischen Astronautenkorps, dem „European Astronaut Centre, ESA/EAC“, in Köln zu verbringen (www.esa.int/eac). Dort werden sie auch Thomas Reiter bei seiner Arbeit über die Schulter blicken und einige Fragen stellen können. Nach seiner Rückkehr von der sechsmonatigen ISS-Mission ist Reiter gerade in Köln intensiv mit der Auswertung seiner umfangreichen wissenschaftlichen Arbeiten und der medizinischen Nachbetreuung beschäftigt.

Pressekontakt für weitere Fragen:

Reiter diskutiert mit Kindern über seine ISS-Mission

Fr. Jocelyne Landeau-Constantin
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ESA / ESOC
Darmstadt

Tel.: 0 61 51 - 90 26 96

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.