YouTube SpaceLab-Gewinner sehen am 13. September ihren Experimenten LIVE aus dem Weltraum zu

Frank De Winne mit Schülern
29 August 2012

ESA-Astronaut Frank De Winne wird bei diesem Live-Stream-Event dabei sein, das von TV-Moderator Bill Nye moderiert und aus der ISS via YouTube auf die ganze Welt übertragen wird.

De Winne, Leiter des Europäischen Astronautenzentrums in Köln, war einer der europäischen Juroren für den internationalen Schülerwettbewerb.

Die NASA, YouTube, die ESA und Lenovo haben heute den Höhepunkt des YouTube SpaceLab-Wettbewerbs angekündigt, bei dem Astronauten live aus der Internationalen Raumstation die Ergebnisse der beiden Gewinner-Experimente verkünden werden. Dies wird man online auf YouTube verfolgen können.

Der Live-Stream zwischen der ISS und dem YouTube TV Studio in London beginnt am Donnerstag, 13. September um 13:30 GMT (15:30 MESZ) und wird vom bekannten TV-Moderator Bill Nye aus der US-amerikanischen Sendung „The Science Guy“ moderiert.

Bei dem Ereignis sind die beiden globalen Gewinner, Amr Mohamed aus Alexandria in Ägypten und Dorothy Chen sowie Sara Ma aus Michigan in den USA dabei.

Der EMEA-Gewinner (Europe Middle East Africa) war das Spinnen-Experiment des 18-jährigen Amr aus Ägypten. Im Mai 2012 hatte Amr sein Experiment vor ESA-Astronauten, europäischen Schülern und den Medien im ESA-Astronautenzentrum in Köln präsentiert.

Der YouTube SpaceLab ISS Wissenschaftswettbewerb

YouTube SpaceLab ist ein weltweiter Wissenschaftswettbewerb, für den 14 - 18-jährige ein wissenschaftliches Experiment entwickeln sollten, das im Weltraum durchgeführt werden kann. Der im Oktober 2011 gestartete Wettbewerb wurde mit Partnern wie der NASA, der ESA, der CSA, der japanischen JAXA und Space Adventures durchgeführt.

Die Welt kann nun zusehen, wie NASA-Astronautin Sunita Williams die Gewinnerexperimente live auf YouTube 400 Kilometer über der Erde an Bord der ISS durchführt.

Das vierzigminütige Live-Programm beginnt mit Bill Nye, der die globalen Gewinner und Sondergäste wie ESA-Astronaut De Winne via Google+ Hangout interviewt.

Zusätzlich wird die SpaceLab-Geschichte seit dem Start letzten Jahres mit Videos erzählt. Dann wird die Missionskontrolle der NASA das Fernsehstudio im Vereinigten Königreich mit der ISS für das Gespräch mit der US-Astronautin Sunita Williams verbinden und die Ergebnisse der Gewinner-Experimente werden bekannt gegeben.

„Die 'YouTube Space Lab' Kampagne war eine hervorragende und kreative Möglichkeit, zukünftige Generationen von Wissenschaftlern zu erreichen, auf der Erde und im Weltraum“, fasst Frank De Winne, ESA-Astronaut und Europas erster ISS-Kommandant, zusammen.

Kann man einer alten Spinne neue Tricks beibringen?

Der EMEA-Gewinner Amr Mohamed erfand ein Experiment, um die Frage „Kann man einer alten Spinne neue Tricks beibringen?“ zu beantworten.

Als Teil seines Preises durfte er für ein einzigartiges Astronautentraining nach Russland ins Sternenstädtchen fahren, dem Ausbildungszentrum für russische Kosmonauten.

Er schlug vor, die Auswirkungen der Mikrogravitation auf das Jagdverhalten der Zebraspinne zu untersuchen und ob sie ihr Verhalten im Weltraum anpassen kann.

Columbus-Forschungslabor der ESA

Dorothy Chen und Sara Ma, beide 16 Jahre alt, entwickelten ein Experiment mit der Frage: „Könnten außerirdische Superbazillen Krankheiten auf der Erde heilen?“.

Ihr Experiment untersucht, ob bestimmte Verbindungen und Nährstoffe das Bakterienwachstum in der Schwerelosigkeit anders hemmen. Darin könnte man eine Möglichkeit sehen, Bakterien auf der Erde effektiver zu bekämpfen.

Als Teil ihres Preises besuchten Dorothy und Sara die Einrichtungen der JAXA im Süden Japans und sahen beim Start der Gewinnerexperimente zu.

Der SpaceLab-Gründer, Zahaan Bharmal von Google, fügte hinzu: „Wir hoffen, dass dieser Livestream die größte und coolste Wissenschaftsstunde wird.“

“Die heutigen SpaceLab-Gewinner, sowie die Millionen von anderen jungen Köpfen, die das Ereignis auf YouTube verfolgen, sind die Weltraumforscher von morgen. Eines Tages werden sie auf dem Mars stehen!“

Was ist eigentlich YouTube?

YouTube ist die größte Online-Video-Community, über die Millionen von Menschen Original-Filme entdecken, ansehen und teilen können.

YouTube bietet ein Forum für Menschen, um sich zu vernetzen, zu informieren und andere weltweit zu inspirieren und ist dabei auch eine Verteiler-Plattform für die Urheber von originalen Inhalten und Werbetreibenden, groß und klein. YouTube LLC hat ihren Sitz in San Bruno im US-Bundesstaat Kalifornien und ist ein Tochterunternehmen von Google Inc.

ESA-Kontakte für Presseanfragen

Anna Richardson
Google/YouTube Public Relations

Bernhard von Weyhe
ESA-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nigel Savage
ESA ISS-Bildungsprojekte

Weitere Informationen über YouTube finden Sie hier: YouTube SpaceLab press site

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.