Zukünftige Astronauten besuchen ESA Satellitenkontrollzentrum

Neue ESA Astronauten besuchen ESOC
24 September 2009

Im Rahmen ihrer Ausbildung besuchten die sechs neuen Astronautenkandidaten der ESA gestern, 24. September 2009, das Europäische Satellitenkontrollzentrum ESOC in Darmstadt.

Gaele Winters, ESA-Direktor für Missionsbetrieb und Infrastruktur und Leiter des ESOC begrüsste die sechs zukünftigen Astronauten.

ESOC-Experten unterrichteten die Kandidaten über aktuelle Missionen und Aktivitäten des Kontrollzentrums. Derzeit werden von Darmstadt aus 11 Missionen mit insgesamt 14 Satelliten kontrolliert.

CryoSat-2 Simulation

Astronauten Kandidaten nehmen am CryoSat-2 Simulation teil

Zum Programm gehörte auch der Besuch des Hauptkontrollraums, von dem aus bereits 57 Missionen erfolgreich gesteuert und kontrolliert wurden.

Die zukünftigen Astronauten nahmen an einer Übung des Kontrollteams für die CryoSat-2 Mission teil. Während der Simulation des für den 28. Februar 2010 geplanten Starts des ESA-Umweltsatelliten wurden sie von ihren ESOC-Kollegen an den Konsolen des Hauptkontrollraums über die Mission informiert.

Grundausbildung am EAC

Bemannte trifft unbemannte Raumfahrt: ESA Astronauten Kandidaten und das CryoSat-2 Kontrollteam

Die sechs zukünftigen Astronauten haben im September 2009 mit ihrer 18-monatigen Grundausbildung begonnen. Sie findet am Europäischen Astronautenzentrum EAC in Köln statt.

ESOC – Europas Tor zum Weltall

Vom ESOC wurden in seiner schon über 40 jährigen Geschichte bisher 55 ESA-Missionen gestartet und 57 Missionen anderer Organisationen unterstützt. Das Kontrollzentrum hat außerdem dazu beigetragen, sieben Satelliten zu retten, die nach technischen Problemen ihre ursprüngliche Umlaufbahn nicht erreicht hatten. Im ESOC werden zudem neue Technologien für Bodenanlagen entwickelt, z.B. für Kontrollzentren, Empfangsantennen und Kommunikationsnetzwerke.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.