Aktuelle Karrierechancen bei der ESA

4 Oktober 2011

Sind Sie Masterstudent eines Ingenieursstudiengangs? Stehen Sie kurz vor Ihrem Diplom? Haben Sie schon erste Auslandserfahrungen gesammelt? - Dann sollten Sie Ihre Karrierechancen bei der Europäischen Raumfahrtorganisation kennenlernen.

Ab Oktober sind die ESA "Space-ialisten" wieder an Hochschulen und Universitäten unterwegs, um Sie über Ihre Chancen in der Raumfahrt zu informieren. Die ESA bietet Top-Einstiegschancen für Physiker, Luft- und Raumfahrtingenieure, Elektro-, Software- und Kommunikationsingenieure sowie Maschinenbauer.

„Nur wenige Arbeitgeber bieten eine so große Vielfalt und Internationalität in ihren Arbeitsbereichen wie die ESA. Und jeder, der für uns arbeitet - ob Sekretärin, Ingenieur oder Physiker - ist ganz nah dran am Raumfahrtgeschehen. Da wir an der Speerspitze der Entwicklung neuer Technologien stehen, suchen wir kontinuierlich talentierte junge Mitarbeiter. Sollten Sie sich für die Raumfahrt begeistern, dann kommen Sie doch einfach bei einer unserer Job Fairs auf mich und die Kollegen zu!“ so Dr. Frank C. Danesy, Personalleiter der ESA in Deutschland.

Anstehende Karrieremessen

Messestand der Personalabteilung

Informieren Sie sich bei den kommenden Karrieremessen über unser Young Graduate Trainee (YGT)-Programm für Hochschulabsolventen und die zahlreichen Praktikumsmöglichkeiten! Die nächsten Termine für Deutschland, Luxemburg und die Schweiz sind:

  • 60. Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress, Congress Centrum Bremen, 27.-29. September
  • Forum EPFL Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne, 10.-12. Oktober
  • TU Berlin Bonding, 27. Oktober
  • TU Dortmund Konaktiva, 9. November
  • TU Braunschweig Bonding, 15. November
  • TU Aachen Bonding, 30. November
  • Darmstadt Jobtournee, 30. November
  • Berlin, Auswärtiges Amt, 3. Dezember
  • Université du Luxembourg, Salon de Recrutement LUXEXPO, 15. Dezember.

Roadshow der "Space-ialisten"

Außerdem berichten unsere „Space-ialisten“ wieder im Rahmen einer Vortragsreihe, der ESA Roadshow, über die aktuellen Weltraummissionen und die beruflichen Einstiegschancen bei der europäischen Raumfahrt:

Seien Sie dabei! Am 1.12. an der TU Dresden, 5.12. TU Darmstadt, 6.12. TU München, 7.12. Universität Stuttgart, 8.12. Kit Karlsruhe.

Informationen über den genauen Veranstaltungsort erhalten sie zeitnah unter www.esa.int/careers und durch lokale Aushänge an den Hochschulen!

Wie freuen uns, Sie kennenzulernen!

Was ist die ESA?

Ariane 5 Trägerrakete beim Start

Die Europäische Weltraumorganisation ESA ist Europas Tor zum Weltraum. Sie soll die Entwicklung der europäischen Raumfahrt koordinieren und fördern — und natürlich sicherstellen, dass die diesbezüglichen Investitionen allen Europäern dauerhaften Nutzen bringen.

Aktuell gehören der ESA 18 Mitgliedsstaaten an. Indem sie die Finanzmittel und das Know-how der einzelnen Länder bündelt, ermöglicht sie die Realisierung von Programmen und Projekten, die keiner der Mitgliedsstaaten jemals im Alleingang auf die Beine stellen.

Die Zielsetzung der Projekte ist vielfältig — von der Erforschung der Erde, ihres unmittelbaren Umfelds, des Sonnensystems und des Universums über die Entwicklung satellitengestützter Technologien und Dienstleistungen bis hin zur Förderung verschiedener europäischer High-Tech-Industrien.

Was ist die ESA?

Ariane 5 ECA V189 liftoff

Weitere Informationen über die ESA unter www.esa.int oder mit Schwerpunkt Deutschland www.esa.de

Was macht die ESA?

Aufgabe der ESA ist es, das gemeinsame europäische Weltraumprogramm zu konzipieren und umzusetzen. Die Zielsetzung ihrer Projekte ist dementsprechend vielfältig — von der Erforschung der Erde, ihres unmittelbaren Umfelds, des Sonnensystems und des Universums über die Entwicklung satellitengestützter Technologien und Dienstleistungen bis hin zur Förderung verschiedener europäischer High-Tech-Industrien. Damit die gewonnenen Erkenntnisse und Erfindungen nicht nur Europa, sondern der gesamten Menschheit zugute kommen, arbeitet die ESA darüber hinaus auch intensiv mit außereuropäischen Weltraumorganisationen zusammen.

Weitere Informationen über die ESA unter http://www.esa.int

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.