Ausstellung "Abenteuer Weltraum"

1 September 2003

Eine einmalige und in dieser Größe einzigartige Ausstellung „Abenteuer Weltraum“ kann vom 3. bis zum 20. September im Isenburg-Zentrum in Neu-Isenburg besichtigt werden: Raumfahrt zum Sehen, Anfassen, Schmecken. Die multimediale Erlebnistour „SPACE“ ist ein Familien-Event der besonderen Art, unterstützt von der Europäischen Weltraumorganisation ESA, dem DLR sowie dem Bayerischen Rundfunk mit der Space Night.

„Unendliche Weiten. Was heute noch wie ein Märchen klingt, kann morgen schon Wirklichkeit sein. Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Raumschiffe unser Milchstraßensystem…“ So begann der Trailer zur TV-Serie Raumpatrouille Orion, die die Zuschauer einlud, die Besatzung bei ihren Ausflügen am Rande der Unendlichkeit virtuell zu begleiten. Einen unvergesslichen realen Ausflug in die Raumfahrt des 20. und 21. Jahrhunderts kann Jedermann live erleben, der vom 3. bis zum 20. September das Isenburg-Zentrum, Hermesstrasse 4, in Neu-Isenburg besucht.

Einmalige Raumfahrt-Ausstellung

3D-Module zur Geschichte der bemannten Raumfahrt

Die einzigartige Ausstellung „Abenteuer Weltraum“, die von der Faszination Raumfahrt kündet, erwartet die Erdlinge. Künstler, Designer, Messebauer, Fernsehprofis und Raumfahrtspezialisten haben fast zwei Jahre ein überzeugendes Konzept zur Präsentation des Mythos Raumfahrt entwickelt.
„Abenteuer Weltraum“ ist eine Ausstellung für die gesamte Familie. Gleichwohl ob jung oder alt, jeder wird auf seine Kosten kommen. Die multisensorische Herangehensweise informiert und fasziniert den Besucher zugleich: er erlebt einen „Anschlag auf seine Sinne“. Haupterlebnismodule sind hier ein 180-Grad-Kino „Spaceship Earth“ sowie das 3D-Kabinett „Zukunft der Raumfahrt“, ein visueller Raum, zu dessen intensiver Erlebbarkeit der Betrachter mittels 3D-Brille förmlich ins All eintaucht.
In sechs in sich geschlossenen Ausstellungsmodulen, wie „Raumschiff Erde“ oder die „Eroberung des Mondes“, werden Geschichten rund um den Aufbruch und das Leben im All mit all seinen Chancen und Risiken inszeniert. Außergewöhnliche Bilder und Erlebnisse lassen die Besucher in eine völlig neue Welt eintauchen.
Im Ausstellungsteil „Leben im All“ erfährt der Besucher, was er schon immer wissen wollte: Wie lebt man in der Schwerelosigkeit? Wie funktioniert Essen, Trinken, Schlafen, Hygiene und Arbeit im All? Originalexponate, direkt aus dem Guiness-Buch der Rekorde, Raumfahrtanzüge, Weltraumnahrung, etc. werden präsentiert.

Eröffnung mit Raumfahrer-Essen

Leben im All: Essen, trinken, waschen, schlafen, Hygiene

Zur Ausstellungseröffnung am 3. September, 18.00 Uhr, haben sich Raumfahrtexperten vom Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESA/ESOC sowie von verschiedenen Firmen und Einrichtungen angesagt, die Neuigkeiten der deutschen, europäischen sowie internationalen Raumfahrt vorstellen. Prof. Walter Flury von ESA/ESOC in Darmstadt wird über die am 2. Juni 2003 gestartete ESA-Mission "Mars Express" berichten, die nach Spuren des Lebens auf dem Roten Planeten sucht.
Neben einem Show-Teil haben sich die Initiatoren etwas Besonderes einfallen lassen. Teilnehmern der Eröffnungsveranstaltung wird – solange der Vorrat reicht – Original-Raumfahreressen serviert. Eine Spezialfirma aus Sulzbach/Taunus, die für den deutsch-russischen Raumflug MIR´92 herzhaftes irdisches Essen in Dosen zur Raumstation lieferte, hat für die Veranstaltung das Original-Essen noch einmal frisch produziert. 500 Dosen Weltraumnahrung „Sauerbraten mit Rosenkohl, Semmelknödel und Sauce“ werden zur Verkostung feilgeboten. Damit sich die Saucen beim Öffnen der Dosen unter Schwerelosigkeit nicht im Raum verteilen, wurden sie hinsichtlich Konsistenz einer Spezialbehandlung unterzogen.

Abenteuer Weltraum auf Deutschlandtour 2003 – 2005

Initiator und Veranstalter der Ausstellung „Abenteuer Weltraum“ ist die ECE Projektmanagement GmbH. & Co.KG., die neben der Finanzierung auch mit ihren bundesweit vertretenen Einkaufscentern die Standorte für die Wanderausstellung zur Verfügung stellt. Durch die attraktiven ECE-Räumlichkeiten werden deutschlandweit etwa 15 Millionen Menschen „Abenteuer Weltraum“ erleben, und das abseits der Museen zu freiem Eintritt. Die Ausstellung, für die breite Öffentlichkeit konzipiert, wird von 2003 bis 2005 an mindestens 30 Standorten in Deutschland präsentiert: Augsburg, Bayreuth, Hamburg, Magdeburg, Koblenz, Erfurt, Chemnitz, Dessau, Neunkirchen, Berlin, Hamm, Lüdenscheid, Remscheid, Ludwigshafen, Schwedt, Köln, Frankfurt/Main, etc. Während der gesamten Ausstellungszeit werden Spezialführungen von Raumfahrtspezialisten angeboten. Wer seinen Geburtstag – abgehoben von der Erde – feiern will, ist herzlich willkommen und erhält noch ein extra Präsent, versichert ECE-Manager Rüdiger Dany. In diesem Sinne: Lassen Sie sich von der phantastischen Welt der Raumfahrt faszinieren!

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.