Berliner Highway in den Weltraum

Das Automobil Forum Berlin der Volkswagen AG
1 Juni 2004

Wer vom 18. Juni bis zum 29. August 2004 das Automobil Forum der Volkswagen AG im Zentrum Berlins besucht, kann nicht nur rassige Autos, sondern zugleich exotische Weltraumdarstellungen erblicken. In der Ausstellung „Man & Space – Momente der Faszination“ werden die Besucher auf eine Reise zu den Planeten und Monden unseres Sonnensystems sowie in die Tiefen des Universums geschickt. Parallel zur Ausstellung finden spannende Vorträge statt. Der Event wird von der Europäischen Weltraumorganisation ESA durch umfangreiche Leihgaben und Fachleute für das Vortragsprogramm unterstützt.

Nach dem Motto „Verbinde Gutes und Sinnvolles mit dem Nützlichen“ arrangiert die Volkswagen AG seit 1999 in ihrer zentralen Ausstellungsetage in der deutschen Hauptstadt, dem Automobil Forum Berlin, jährlich bis zu vier Ausstellungen und Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen aus Wissenschaft und Kultur.
Dazu gehörten so spektakuläre Ausstellungen wie die über das Werk Leonardo da Vincis, die allein rund 30 000 Besucher sahen. Die zentrale Lage des Forums an der Kreuzung "Unter den Linden" / "Friedrichstraße" sichert den Veranstaltern einen regen Besucherstrom, denn nicht nur Berliner, sondern auch Tausende Touristen aus der ganzen Welt kommen an diesem geschichtsträchtigen Punkt Berlins in der Nähe des Brandenburger Tores vorbei.

Eine virtuelle Reise zu fernen Welten

Mars Express im Marsorbit
Ein Schwerpunkt der Ausstellung: Die Erforschung des Mars

„Man & Space – Momente der Faszination“ ist das neue Highlight in der Veranstaltungsreihe des Forums. Die Ausstellung will Einblicke in die Geschichte und Perspektiven der Weltraumforschung sowie deren Faszination geben. Dabei wird der Bogen vom Urknall über die Entstehung der Sterne bis zur Krone der Schöpfung, dem Menschen und dessen Stellung im Universum, gespannt.

Neben dem weltweit größten Milchstraßenpanorama sind großformatige Modelle der Internationalen Raumstation ISS, des Space Shuttle, des Weltraumteleskops Hubble sowie der Trägerraketen Ariane 5 und Sojus zu besichtigen. Realitätsnahe Mond- und Marslandschaften schicken den Besucher auf eine virtuelle Reise zu jenen Himmelskörpern, die derzeit im Zentrum der europäischen Weltraumforschung stehen. Großformatige Aufnahmen des NASA-ESA Teleskops Hubble vermitteln gestochen scharfe Ansichten extraterrestrischer Exoten aus den unendlichen Tiefen des Alls. Wem das noch nicht genügt, kann sich an PC-Terminals interaktiv mit der Weltraumforschung auseinandersetzen.

Parallel zur Ausstellung werden in einer Vortragsreihe verschiedene Aspekte der Weltraumforschung von hochkarätigen Fachleuten näher erläutert und diskutiert.

Neben der Europäischen Weltraumorganisation ESA unterstützen weitere wissenschaftliche Partner das Vorhaben, wie das European Southern Observatory, das Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, das Max-Planck-Institut für Aeronomie, die Technische Universität Berlin, das GeoForschungsZentrum Potsdam und das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY. Nicht vergessen werden sollte auch das Engagement des P.M. Magazins.

Die Ausstellung „Man & Space – Momente der Faszination“ ist
vom 18. Juni bis zum 29. August 2004 zu besichtigen.

Ort: „Automobil Forum“, Unter den Linden 21 (Ecke Friedrichstraße)
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 bis 20.00 Uhr, Samstag und Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Wer einen Besuch dieser Ausstellung der Extraklasse plant, kann weitere Informationen unter folgender Adresse erhalten:

Automobil Forum Unter den Linden,
www.automobilforum.de, Tel.: 030-2092-1200

Presseanfragen bitte an:
Michael Juhran, Tel.: 0172-3005462,
Michael.Juhran@t-online.de
gerichtet werden.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.