Das Erdbeobachtungsprogramm der ESA

Earth Explorer 8

Nach dem im Oktober 2009 gestarteten Ideenwettbewerbs für den achten Earth Explorer sind die Missionen Florescence Explorer (FLEX) und CarbonSat nunmehr in Phase A/B1. 

Meteosat

2017 löst ein Meteosat Third Generation (MTG) den Satelliten Meteosat 11 ab, den letzten einer Reihe von vier Meteosat-Satelliten der zweiten Generation (MSG). MTG ist nach der erfolgreichen ersten Meteosat-Generation wieder ein gemeinsames Projekt von ESA und EUMETSAT. Der erste von vier MSG-Satelliten startete 2002 und wurde im Frühjahr 2004 von Eumetsat unter der Bezeichnung Meteosat-8 in Dienst gestellt. Der zweite MSG-Satellit, Meteosat-9, startete im Dezember 2005, MSG-3 am 05.07.2012. 

MetOp

Die von der ESA entwickelten und bereitgestellten drei MetOp-Satelliten sollen bis mindestens 2020 als operative Wettersatelliten betrieben werden. Das Programm stellt die Weltraumkomponente des EUMETSAT-Polarsystems (EPS) dar und ist der europäische Beitrag zu einem Gemeinschaftsunternehmen mit den USA, das Daten für die Klimabeobachtung und zur Verbesserung der Wettervorhersage bereitstellt.

MetOp-A, der erste Satellit dieser Serie, startete bereits im Jahr 2006. MetOp-B startete am 17.09.2012. Auch die zweite MetOp-Generation namens „Post-EPS“ als nächster Schritt für das EUMETSAT-Polarsystem ist bereits in Vorbereitung. 

Zurück zur ersten Seite

Last update: 14 August 2015

Copyright 2000 - 2015 © European Space Agency. All rights reserved.