Die Internationale Raumstation im Überblick

Die ISS mit einem angedockten ATV

Die Raumstation ISS

Abmessungen 108 x 80 x 88 Meter
Wohn- und Arbeitsraum etwa 1200 Kubikmeter
Gesamtmasse etwa 450 Tonnen
Flughöhe 320 bis 400 Kilometer
Umlaufzeit etwa 94 Minuten
Elektrische Leistung 110 Kilowatt
Bauzeit 1998 – 2010
Beteiligte Nationen und Agenturen USA, Russland, Japan, Europa (ESA, 10 Staaten), Kanada
Geplante Nutzungsdauer bis mindestens 2020

Europas Forschungslabor Columbus

Das Columbus-Modul an der ISS
Transport zur ISS US-Raumfähre Atlantis, Mission STS 122
Kopplung an ISS 11. Februar 2008
Länge 6,87 Meter
Durchmesser 4,47 Meter
Startmasse 12 800 Kilogramm
Masse des Moduls 10 300 Kilogramm
Nutzlastmasse 9 000 Kilogramm
Gesamtmasse im Orbit 19 300 Kilogramm
Volumen (gesamt) 75 Kubikmeter
davon Arbeitsraum 50 Kubikmeter
davon Volumen für alle Racks 25 Kubikmeter
Anzahl Racks 16, davon 10 für Forschung
Crew-Kapazität 3 Astronauten
Elektr. Leistung gesamt (von ISS geliefert) 20 Kilowatt
Elektr. Leistung für Nutzung 13,5 Kilowatt

Kontroll- und Betriebszentren

Das Columbus-Kontrollzentrum
in Oberpfaffenhofen
Columbus-Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen (bei München)
Nutzerunterstützungszentren
(USOC) in:
  • Belgien
Brüssel: B-USOC
  • Dänemark
Odense: DAMEC
  • Deutschland
Köln: MUSC
  • Frankreich
Toulouse: CADMOS
  • Italien
Neapel: MARS Centre
  • Niederlande
Noordwijk: ERASMUS
  • Norwegen
Trondheim: N-USOC
  • Schweiz
Zürich: BIOTESC
  • Spanien
Madrid: E-USOC
Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.