ESA-Experten auf dem Perry Rhodan-WeltCon 2011 in Mannheim

28 September 2011

Im September 1961 kam der erste Perry Rhodan-Heftroman in den Handel. Am kommenden Wochenende feiert die berühmte Science-Fiction-Serie im Rahmen eines WeltCons ihren 50. Geburtstag. Auch die ESA gratuliert!

Zu der Jubiläumsveranstaltung vom 30. September bis 2. Oktober 2011 im Kongresszentrum Rosengarten in Mannheim werden zwischen 2500 und 3000 Fans erwartet, darunter auch namhafte Referenten, Autoren, Illustratoren und Wissenschaftler.

Perry Rhodan als Inspiration für Raumfahrer

Inside landing capsule
Perry Rhodan-Fan André Kuipers

Fragt man ESA-Mitarbeiter, was sie in ihrer Jugend inspiriert hat, eine Karriere in der Raumfahrt anzustreben, hört man oft einen Namen: Perry Rhodan. So gesteht auch der niederländische ESA-Astronaut Dr. André Kuipers, dass es die Abenteuer Perry Rhodans waren, die seine Faszination für den Weltraum weckten. André Kuipers soll Ende des Jahres für die nächste ESA-Langzeitmission zur ISS starten.

Hochkarätige ESA-Vorträge auf dem WeltCon 2011

Perry Rhodan

Gleich drei ESA-Referenten werden die Jubiläumsfeier mit spannenden Wissenschaftsvorträgen bereichern: Dr. Markus Landgraf wird eine Präsentation zum Thema "Weltraum und Leben" halten, Raumfahrtingenieur Rainer Kresken wird unter dem Titel „Waren Menschen auf dem Mond?“ Verschwörungstheorien widerlegen und Dr. Rüdiger Jehns Vortrag „Von Science Fiction zur angewandten Raumfahrt – Die Perspektive der ESA“ wird die Technologien des Perry Rhodan-Universums mit denen der realen Raumfahrt vergleichen.

Darüber hinaus bereichern Ehrengäste aus der allgemeinen Science Fiction und Fantasy die Veranstaltung. Dazu zählen der Fernsehmoderator Denis Scheck (»Druckfrisch«), dessen Karriere vor 30 Jahren unter anderem mit dem PERRY RHODAN-Magazin begann, oder der Bestsellerautor und Freund der ESA Frank Schätzing (»Der Schwarm«), der in seinem Roman »Limit« einen Schauspieler auftauchen lässt, der mit der Rolle des Perry Rhodan bekannt wurde.

ESA-Ausstellung

Im Rahmen einer Ausstellung auf dem WeltCon informiert die ESA über aktuelle Deep-Space Missionen wie Mars Express und Missionen zur Erdbeobachtung, die vom Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESOC in Darmstadt kontrolliert und gesteuert werden.

ESA-Kontakt

Andreas Schepers
ESA / ESOC Communication Officer
andreas.schepers (@) esa.int
Tel: +49 6151 90 2546

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.