ESA-Rat bekommt deutschen Vorsitzenden

ILA 2004
Jean-Jacques Dordain and Sigmar Wittig
23 Juni 2005

ESA PR 35-2005. Prof. Dr. Sigmar Wittig, gegenwärtig Vorsitzender des Vorstands des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), wurde auf der 179. Tagung des ESA-Rates am 21. und 22. Juni im ESA-Raumflugkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt einstimmig zum neuen Vorsitzenden dieses Gremiums gewählt.

Wittig tritt am 1. Juli für zwei Jahre die Nachfolge des Schweden Per Tegnér an, dessen Amtszeit am 30. Juni endet.

Sigmar Wittig wurde am 25. Februar 1940 in Nimptsch (Deutschland) geboren. Nach seinem Maschinenbaustudium und seiner Promotion an der RWTH Aachen arbeitete er zunächst neun Jahre (1967-1976) in den USA. Von 1976 bis 2002 war er als Professor und Leiter des Instituts für Thermische Strömungsmaschinen an der Universität Karlsruhe beschäftigt, von 1994 bis 2002 außerdem als Rektor dieser Universität.

Im März 2002 wurde Wittig zum Vorsitzenden des Vorstands des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ernannt und ist seitdem Leiter der ESA-Delegation Deutschlands.

Nähere Auskunft erteilt:

ESA Referat Medienbeziehungen

Tel.: +33 (0)1 53 69 71 55

Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.