ESA vergibt Spezialpreis beim Ideenwettbewerb „European Satellite Navigation Competition“

Galileo final constellation of 30 satellites
Galileo-Konstellation
4 Juni 2009

Im Rahmen des sechsten „European Satellite Navigation Competition“ (ESNC) vergibt das ESA-Büro für Technologietransfer ein Preisgeld von 10.000 € an den Kandidaten mit der besten innovativen Geschäftsidee.

Am Beispiel der Satellitennavigation zeigt sich besonders eindrucksvoll, wie gut sich Ergebnisse der Weltraumforschung sowohl in traditionellen Anwendungen für die Automobilindustrie als auch in anderen Bereichen wie etwa der Welt der Computerspiele kommerziell nutzen lässt. Mit dem Innovationspreis des Technologietransferprogramms (TTP) verfolgt die ESA das Ziel, Unternehmen zur Ausschöpfung des Transfer-Potenzials dieser Technologie anzuspornen und Geschäftskonzepte zu fördern, die auf Wissenstransfer und innovativen Kombinationen unterschiedlicher Technologien aufbauen.

uropean Satellite Navigation Competition (ESNC) 2008 winners
Gewinner 2008

„Die wirklich interessanten Innovationen entstehen durch den interdisziplinären Transfer von Technologien oder, anders ausgedrückt, das „Recyceln“ von Technologien in neuen Anwendungsgebieten“, erklärt Frank M. Salzgeber, Leiter des ESA-Büros für das Technologietransferprogramm (TTPO).

Den Preis vergibt die ESA im Rahmen des weltweit etablierten Ideenwettbewerbs ESNC, der dieses Jahr zum sechsten Mal stattfindet. Gesucht wird die beste Idee zur innovativen Nutzung der Satellitennavigation in einem raumfahrtfremden Sektor, die sich mit finanzieller und technischer Unterstützung des TTPO zeitnah am Markt einführen lässt.

Frank M. Salzgeber, Pierre Salmona and Thorsten Rudolph
ESA 2008 Pierre Salmona

Das Gewinnerunternehmen erhält direkte Unterstützung an einem der drei Business Incubation Centres der ESA in den Niederlanden, Deutschland oder Italien. Dort hat das Siegerteam Zugang zu Raumfahrttechnologien und kann sich auf die Betreuung von ESA-Experten stützen.

Die Teilnahme ist für Personen aus aller Welt möglich. Dabei gelten die Bedingungen des jeweils örtlichen Support-Schemas. Es genügt, die eigene Idee bis zum 31. Juli 2009 in Form eines schlüssigen Businessplans in die ESNC-Ideendatenbank (www.galileo-masters.eu) einzutragen. Eine Formatvorlage für den Businessplan kann nach Registrierung auf der Website heruntergeladen werden.

European Satellite Navigation Competition (ESNC)

Der ESNC ist ein internationaler Innovationswettbewerb, der die besten Ideen für Anwendungen im Bereich der Satellitennavigation auszeichnet. Der Wettbewerb wird seit 2004 von der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen ausgerichtet und wendet sich an Firmen, Unternehmer, Forschungseinrichtungen, Universitäten sowie Privatpersonen. Angefangen mit drei Partnerregionen findet der ESNC dieses Jahr bereits in 17 Hightech-Regionen auf der ganzen Welt statt. Der Wettbewerb soll die internationale Zusammenarbeit insbesondere in der Entwicklung von Anwendungen und Dienstleistungen, die das europäische Satellitennavigationssystem Galileo nutzen, weiter verstärken.

ESA-Büro für das Technologietransferprogramm (TTPO)

Die Hauptaufgabe des ESA TTPO besteht darin, die Nutzung von Raumfahrttechnologien und -systemen in anderen Anwendungsbereichen zu fördern und den Bürgern Europas die Vorteile des europäischen Raumfahrtprogramms vor Augen zu führen. Das TTPO bestimmt die Gesamtausrichtung und Strategie des Transfers von Raumfahrttechnologie und ist verantwortlich für das Inkubationsprogramm und die Finanzierung von junge Unternehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
ESA’s Technology Transfer Programme Office
European Space Agency ESA - ESTEC
Keplerlaan 1, 2200 AG, Noordwijk ZH
Niederlande
Tel.: +31 (0) 71 565 6635
Fax: +31 (0) 71 565 6635
E-Mail: ttp @ esa.int
Website: http://www.esa.int/ttp

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.