Einen uralten Asteroiden beobachten

Wie der 2012 DA 14 am 15. Februar 2013 zu sehen sein wird

Der Asteroid 2012 DA14 wird seine maximale Helligkeit von etwa 8 mag erreichen wenn er den Himmel überquert. Das bedeutet, er wird zu lichtschwach sein, um ihn mit bloßem Auge zu erkennen. Mit einem qualitativ hochwertigen Fernglas kann er jedoch problemlos beobachtet werden. Er wird die Erde aus Richtung Süden anfliegen und am Abend, circa 2 Stunden nach Sonnenuntergang, von Nordeuropa aus sichtbar sein. 

Die genaue Uhrzeit hängt von dem Standort des Beobachters ab.

Asteroid 2012 DA14 orbit
Orbit des Asteroiden 2012 DA14
  • Am Standort der ESA-ESTEC in den Niederlanden zum Beispiel, wird 2012 DA14 um 20:40 Uhr (MEZ) über den östlichen Horizont steigen.
  • Er wird sich um circa 0,7 Grad pro Minute bewegen, das bedeutet, er wird in nur 40 Sekunden die Entfernung des sichtbaren Durchmessers des Mondes zurücklegen.
  • Er wird sich durch das Sternbild Jungfrau und anschließend weiter in Richtung Norden, westlich vom Sternbild Löwe, bewegen. Er wird in Richtung des nördlichen Himmelspols fliegen und zwei Stunden später im Kleinen Wagen eine Helligkeit von circa 10 mag erreichen.
  • In den Morgenstunden wird er bereits die halbe Länge des Himmels hinter sich gelassen haben und bei einer Helligkeit von 13 mag langsam und nah am Polarstern vorbei fliegen, sodass er mit einem herkömmlichen Amateurteleskop sichtbar sein wird.

Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit wird es schwer, den Asteroiden zu entdecken. Wenn Sie diesen einmaligen Erdvorbeiflug beobachten möchten, nehmen Sie Kontakt zu einem Astronomieverband in Ihrer Nähe auf. 

Finder chart for the Netherlands - 2012 DA14
Verlaufskarte des 2012 DA14 für die Niederlande

Wenn Sie mit der Konstellation des Nachthimmels vertraut sind, finden Sie in der oberen Abbildung die Verlaufskarte seiner Himmelsbahn aus der Sicht des ESTEC.

Für das ESOC in Deutschland gelten in etwa die gleichen Positionen, vom ESRIN nahe Rom wird der Asteroid circa drei Monddurchmesser weiter links sichtbar sein. 

Vergrößerte Verlaufskarte seiner Himmelsbahn im Sternbild Coma Berenices

Finder chart for the Netherlands - 2012 DA14 - zoom
Vergrößerte Verlaufskarte des 2012 DA14 für die Niederlande

Die Position des Asteroiden ca. 15 Minuten, nachdem er über dem Horizont erschienen ist. Die blauen Kreise zeigen die Positionen aus Sicht des ESRIN (Frascati, Italien); die weißen Kreise aus der Sicht des ESOC (Darmstadt, Germany); die orangefarbenen Kreise aus der Sicht des ESTEC (Noordwijk, Niederlande). Die Zeitangaben entsprechen der koordinierten Weltzeit (UTC). Die Karte wurde mit der Software Guide erstellt (http://projectpluto.com).

Last update: 8 Februar 2013

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.