Einladung zum Workshop: Für die Erde ins All - Transport & Logistik

Galileosatelliten im Orbit
26 November 2013

Die Transport- und Logistikbranche ist - nicht nur in der Praxis -immer in Bewegung. Neben der stetig fortschreitenden Globalisierung lässt die Erschließung neuer und zukunftsträchtiger Anwendungsfelder und die kontinuierlich wachsende Nachfrage im Bereich des Online- und Versandhandels den Aufschwung des Sektors nicht abbrechen. 

Die steigenden Sicherheitsanforderungen, der Trend zu Echtzeitinformationen und die fortschreitende Vernetzung der verschiedenen Transportzweige machen das Gesamtsystem „Transport & Logistik“ immer komplexer. Forderungen nach effektiveren und innovativeren Systemen, Produkten und Dienstleistungen werden immer lauter. Diesen können die aktuelleingesetzten Verfahren und Hilfsmittel nicht immer nachkommen, ihnen sind klare Grenzen gesetzt. Um die Entwicklung des Sektors an dieser Stelle trotzdem voranzutreiben, müssen neue, innovative und branchenübergreifende Wege beschritten werden – querdenken ist angesagt!

Satellitennavigation in der Anwendung

Die Nutzung von Navigationsgeräten ist im Transport- und Logistikbereich mittlerweile Standard, doch Dienstleistungen und Anwendungen aus anderen Raumfahrtdisziplinen wie z.B. Satellitenkommunikation, Erdbeobachtung, oder auch Technologien aus der bemannten Raumfahrt finden bisher nur in Ausnahmefällen Anwendung.     
     
Wie der Einsatz dieser Anwendungen und Technologien die Transport- und Logistik-Branche unterstützen kann, welches Potenzial in den Herausforderungen des Transport- und Logistiksektors für die Raumfahrtindustrie steckt und welche Rolle das IAP-Programm der ESA dabei spielt, möchte der Workshop im Europäischen Satellitenkontrollzentrum der ESA (ESA/ESOC) in Darmstadt aufzeigen.     
     

Die Workshop-Teilnehmer sollen anhand der Präsentation von aktuellen ESA Aktivitäten angeregt werden, selbst neue Ideen und Vorschläge zu generieren.      

Transport und Logistik & raumfahrtbasierte Anwendungen

Das ESA Integrated & Telecom Applications (IAP)-Programm unterstützt vom Centrum für Satellitennavigation Hessen (cesah) / ESA Business Incubation Centre Darmstadt lädt ein zum Workshop

Für die Erde ins All - Transport & Logistik: Herausforderungen und mögliche raumfahrtbasierte Lösungsansätze

am Dienstag, 3. Dezember 2013, 10:00-17:00 Uhr, im Europäischen Satellitenkontrollzentrum (ESA/ESOC), Robert-Bosch-Straße 5, 64293 Darmstadt    

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen Transport und Logistik sowie an Unternehmen, die raumfahrtbasierte Anwendungen und Dienste entwickeln.      
     
Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.     

Anmeldung

ESOC-Hauptkontrollraum

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich bis zum 28.11.2013 anzumelden.     
     
Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme am Workshop nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist. Für den Zutritt in das ESOC-Gelände ist die Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises nötig.      

Das Programm mit namenhaften Teilnehmern aus der ESA, Logistik, Automobil-Industrie, IT, Forschungsinstituten, etc. finden Sie hier zum Download     

Ansprechpartner

Mehr zum ESA IAP-Workshop und Programm:

Baerbel Deisting     
German IAP Ambassador, bavAIRia e.V.     
Friedrichshafener Straße 1     
82205 Gilching     
Tel: +49-8105 – 27 29 27-41     
deisting@bavaira.net     
http://iap.esa.int
http://www.bavairia.net

     
Mehr zu ESA Business Incubation Centre Darmstadt (operated by cesah GmbH):     
     
Dr.-Ing. Frank Zimmermann     
Geschäftsführer/Managing Director     
cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen     
Robert-Bosch-Str. 7     
64293 Darmstadt     
      
Tel.: +49 (0)6151 392156-12     
www.cesah.com

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.