Erstklassige Sicht auf die Welt

Satellitenbilder
21 November 2011

Gäste der Air France-Fluglinie können im Flugzeug atemberaubende Satellitenaufnahmen der schönsten Landschaften unseres Planeten genießen.

Dank der Kooperation mit ESA haben Air France-Fluggäste auch bei bewölktem Flugwetter fantastische Aussichten: Während des Flugs nach Singapur können sie einen Blick auf die kristallklaren Gewässer der im Indischen Ozean gelegenen Inselgruppe der Andamanen werfen, nach dem Start in Dakar die Schleifen des Senegal-Flusses oder vor der Landung in Beijing die Wanderdünen der Wüste Gobi betrachten.

Seit vier Jahren werden auf zahlreichen Air France-Flügen Satellitenaufnahmen der überflogenen Landstriche gezeigt. Die ESA hat Air France kürzlich über 1.200 neue Aufnahmen zur Verfügung gestellt, die in das Geovision-Bordunterhaltungsprogramm eingespeist werden. Dieses Programm zeigt auf den Kabinen-Bildschirmen Satellitenaufnahmen der überflogenen Landschaften.

Die beeindruckenden Szenen wurden von verschiedenen Erdbeobachtungssatelliten aufgenommen, sie stammen unter anderem von Envisat und Proba der ESA, dem koreanischen Kompsat und dem französischen Spot.

Erderkundung bekommt eine ästhetische Dimension.

„Aufgrund unserer Zusammenarbeit kommen die Fluggäste in den Genuss der einzigartigen Schönheit unserer Erde und können sich sogar Nahaufnahmen noch unberührter Gegenden unserer Welt ansehen“, so Prof. Volker Liebig, Direktor des Erdbeobachtungsprogramms bei der ESA. „Die enorme Bedeutung von Erdbeobachtungssatelliten für die Erforschung unseres Planeten und seiner Umwelt ist bereits lange bekannt, aber dank dieser Aufnahmen bekommt die Erderkundung zudem eine ästhetische Dimension.“

ESA & Air France

Das Programm der Flüge ab Paris in Richtung Osten wurde um 628 neue Aufnahmen erweitert, etwa von der Mündung des Ganges in den Golf von Bengalen oder vom 3776 Meter hohen Fuji in Japan. Fluggäste auf Verbindungen in Westrichtung erwarten nun 390 Aufnahmen, unter anderem von den Kanarischen Inseln und dem flachen Foxe Basin in der kanadischen Hudson Bay. Routen Richtung Süden können anhand von 367 neuen Aufnahmen mitverfolgt werden, darunter Ansichten aus der scheinbar endlosen Sahara und vom Mount Kenya.

Envisat
Envisat

„Air France möchte, dass der Flug für jeden einzelnen Fluggast so entspannend und abwechslungsreich wie möglich verläuft“, erläutert Christian Herzog, stellvertretender leitender Marketingdirektor bei Air France-KLM. „Die Landschaftsaufnahmen, die wir dank der ESA auf unseren Langstreckenflügen zeigen können, tragen zum Zauber einer solchen Flugreise bei.“

Begonnen hat die Zusammenarbeit im Jahre 2007, als zunächst 250 Aufnahmen auf Verbindungen zwischen Frankreich und Indien, China, Japan und Singapur gezeigt wurden. Heute läuft die Diashow auf über 67 Flügen von und nach Asien, Nord- und Südamerika, Afrika und Ozeanien.

Die ESA und Air France planen, diesen Service in Zukunft auf allen Destinationen anzubieten und in einem zweiten Schritt visuelle Fluganimationen auf dem Air France-Portal zur Verfügung zu stellen.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.