Global Navigation meets Geoinformation - Fachkonferenz und hessische Auftaktveranstaltung der ESNC am 14. April in Darmstadt

Neuartige Navigationsmöglichkeiten
30 März 2011

Unter diesem Motto laden das Centrum für Satellitennavigation Hessen (cesah), das Hessische Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (HLBG), ESA und Hessen-IT die Fachöffentlichkeit ins Europäische Satellitenkontrollzentrum (ESOC) nach Darmstadt ein.

Die hochkarätige Fachkonferenz zu Geoinformation und Satellitennavigation ist zudem der hessische Auftakt des Ideenwettbewerbs "European Satellite Navigation Competition" (ESNC) 2011. Auch in diesem Jahr sucht Hessen wieder innovative Anwendungen rund um die Satellitennavigation. Interessierte können erfolgreiche Ideen aus den Vorjahren kennen lernen und erfahren, wie sie bei der Umsetzung von der Idee bis zu einem marktfähigen Produkt unterstützt werden.

Seit Beginn unterstützt die ESA durch ihr Technologietransfer Programm die ESNC, um innovative Geschäftsideen aus der Satellitennavigation zu fördern und möglichst in einem der 5 europaweiten ESA BICs Wirklichkeit werden zu lassen. Das ESA BIC ("Business Incubation Centre") Darmstadt wird von cesah geleitet.

14. April 2011: Hessischer Kick-off innerhalb der internationalen ESNC-Kampagne

IPAYMO – sichere, mobile Kartenzahlungssysteme

Hessen kürt auch dieses Jahr wieder einen Regionalsieger. Dieser erhält fachkundige Unterstützung durch das cesah und dessen Experten-Netzwerk bei seiner Bewerbung für das ESA Business Incubation Centre Darmstadt.
„Wir freuen uns auf Ihre Beiträge. Nehmen Sie die Herausforderung an – spannende und kreative Lösungen sind durch den Wettbewerb bereits angeregt und umgesetzt worden. Das Anwendungsspektrum ist enorm, ob für eine mobile Mitfahrzentrale, bei der hochgenauen Positionierung oder auch zur Sicherung mobiler Bezahlsysteme – innovative satellitennavigationsbasierte Lösungen sind im Rahmen des Wettbewerbs vorgestellt worden - und werden heute bei cesah weiterentwickelt“ so cesah-Geschäftsführer Dr. Frank Zimmermann.

Als Vertreter der hessischen Landesregierung ergänzt hierzu Staatssekretär Steffen Saebisch vom Wirtschaftsministerium: „Wir sind stolz darauf, diese exzellent besetzte Fachkonferenz zu Geoinformation und Satellitennavigation sowie den regionalen Auftakt der ESNC 2011 in Darmstadt veranstalten zu können. Lassen Sie uns gemeinsam ein ‚hessisches Feuerwerk’ an hervorragenden Ideen entfachen, und – wenn Sie möchten – auch umsetzen.“

Die European Satellite Navigation Competition (ESNC)

flinc: gemeinsam unterwegs, spontane Mitfahrgelegenheit

Der vom Anwendungszentrum Oberpfaffenhofen (Bayern) bereits zum achten Mal ausgerichtete Wettbewerb wird von der ESA, dem DLR, der European GNSS Agency (GSA), dem Industrial Technology Research Institute (ITRI) und NAVTEQ unterstützt. Neben Hessen nehmen über 20 weitere Hightech-Regionen teil. Die ESNC richtet sich an Firmen, Unternehmer, Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Privatpersonen – teilnehmen kann jeder.

Die Kandidaten können wählen, in welcher der teilnehmenden Regionen sie antreten wollen. Diese Entscheidung ist wichtig, denn der Hauptpreis umfasst neben einem Preisgeld in Höhe von 20.000 € eine sechsmonatige Unterstützung bei der Umsetzung der prämierten Idee in einem Inkubator der gewählten Region.

Einreichung der Ideen via Internet von 1. April bis 30. Juni

ESOC, Darmstadt, is home to ESA's mission operations team
Das Europäische Satellitenkontrollzentrum

Vom 1. April bis 30. Juni 2011 können Anwendungsideen rund um das Thema Satellitennavigation in die Ideendatenbank unter www.galileo-masters.eu eingereicht werden. Ausgezeichnet werden dabei neben Anwendungsinnovationen für Galileo auch Anwendungen, die sich bereits mit bestehenden Satellitennavigationssystemen wie GPS, GLONASS und EGNOS realisieren lassen. Neben den Preisen im allgemeinen Themenbereich werden auch dieses Jahr wieder mehrere Spezialpreise vergeben, unter anderem die ESNC University Challenge, die sich speziell an Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter wendet.

WANN / WIE / WO?

„Global Navigation meets Geoinformation“ –
Fachkonferenz und hessische Auftaktveranstaltung der ESNC

Donnerstag, 14. April 2011
10:00h – 17:00h
im European Space Operations Centre ESA/ESOC
Robert-Bosch-Str. 5
64293 Darmstadt
(Weststadt, ca. 300m vom Hauptbahnhof entfernt)

Eventprogramm und Anmeldeformular zum downloaden

Kontakte für Bewerber (und für Presse)

Dr.-Ing. Frank Zimmermann
ESA Business Incubation Centre Darmstadt
Geschäftsführer cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen
Robert-Bosch-Straße 7
64293 Darmstadt
info(at)cesah.com
Tel.: 06151 - 39 21 56 10
www.cesah.com
www.esa.int/bic

Heike Koch, Projektleiterin Hessen-IT
c/o HA Hessen Agentur GmbH
heike.koch(at)hessen-agentur.de
Tel.: 0611 - 774 8432
www.hessen-agentur.de
www.hessen-it.de

Bernhard von Weyhe (nur für Presse-Anfragen)
Corporate Communications
European Space Agency, ESA/ESOC
bvw(at)esa.int
Tel.: 06151 - 90 2516
www.esa.int/ttp
www.esa.de

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.