Hochbetrieb im ESTEC-Testzentrum

Herschel-Servicemodul – Messungen der Masseneigenschaften
12 August 2005

In den vergangenen Wochen herrschte im Testzentrum der Europäischen Weltraumorganisation ESA regelrecht Hochbetrieb, denn zwei komplette Raumfahrzeuge und zwei wichtige Raumfahrzeugmodule wurden in dieser Einrichtung einer Vielzahl von Tests unterzogen.

SMOS-Nutzlastmodul im LSS

Die ESA unterhält am ESTEC (Europäisches Weltraumforschungs- und -technologiezentrum) in Noordwijk in den Niederlanden ein bedeutendes Zentrum zum Testen von Raumfahrzeugen und ihren Subsystemen. Das ESTEC-Testzentrum verfügt über die Einrichtungen zur Simulation der Bedingungen, denen große Raumfahrzeuge während des Starts und im Weltraum ausgesetzt sind.

Im Frühjahr und Frühsommer 2005 hatte man im ESTEC-Testzentrum besonders viel zu tun, da für vier Großprojekte gleichzeitig Testläufe vorbereitet oder durchgeführt wurden.

Das Testzentrum wird einerseits häufig für die eigenen Projekte der ESA genutzt, steht bei Bedarf aber auch externen Organisationen zur Verfügung.

Nähere Informationen erhalten Sie bei:
Otto Brunner
Leiter der Abteilung für Testunterstützung, ESA, ESTEC
Otto.Brunner@esa.int

Aeolus-StM auf dem Multishaker
Vorbereitung eines unbemannten Raumtransporters für Akustiktests
Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.