Live aus Köln: Startveranstaltung zu Alexander Gersts Blue Dot-Mission

28 Mai 2014

Verfolgen Sie den Start von Alexander Gerst zur Internationalen Raumstation ISS. Wir übertragen die gemeinsame Startveranstaltung von ESA und DLR vom Alter Markt in Köln ab 19:50 Uhr.

ESA-Astronaut Reinhold Ewald, der 1997 selbst in einer Sojus-Kapsel zur russischen Raumstation Mir flog, wird die Livebilder aus Baikonur kommentieren.

Musikalisch eingerahmt wird das Event von NDW-Ikone Peter Schilling ("Major Tom"). Moderiert wird die Veranstaltung vom 1LIVE-Moderatorenduo Tobi Schäfer und Andreas Bursche.

 
Watch live streaming video from esa_de at livestream.com

Am 28. Mai 2014 startet der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst um 21.56 Uhr MESZ an Bord eines Sojus-Raumschiffs vom russischen Weltraumbahnhof in Baikonur zur Internationalen Raumstation ISS. Damit beginnt seine sechsmonatige Mission "Blue Dot" als Wissenschaftsastronaut und Flugingenieur im Rahmen der ISS-Expeditionen 40/41.

Alexander Gerst (38) ist promovierter Geophysiker und Vulkanologe und gehört seit 2009 dem Astronautenkorps der europäischen Weltraumorganisation ESA an. In den vergangenen vier Jahren hat sich der gebürtige Künzelsauer auf die besondere Herausforderung vorbereitet, in der Schwerelosigkeit 400 Kilometer über der Erde zu leben und zu forschen.

Im Rahmen seiner Mission wird Alexander Gerst ein umfangreiches Wissenschaftsprogramm absolvieren, dazu gehören Dutzende von Experimenten in den Bereichen Physik, Biologie, menschliche Physiologie und Strahlungsforschung. Ein Highlight für ihn: die Installation und Inbetriebnahme des Elektromagnetischen Levitators, eine in Deutschland gebaute Testkammer, in der die Probe schwebt. Das EML wird voraussichtlich im Juli mit dem europäischen Raumtransporter ATV-5 zur Raumstation befördert. Dazu kommt die Erprobung neuer Technologien. Die Experimente sollen zur Verbesserung des Lebens auf der Erde beitragen und neue Wege für die bemannte Weltraumforschung erschließen.

Alexander Gerst wird nach Thomas Reiter und Hans Schlegel der dritte deutsche ESA-Astronaut an Bord der ISS sein.

Startveranstaltung von ESA und DLR vom Columbus-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen

Das Columbus-Kontrollzentrum auf dem Gelände des DLR in Oberpfaffenhofen spielt bei der Mission eine zentrale Rolle - von hier aus werden die Abläufe im europäischen Columbus-Labor der ISS gesteuert, dem neuen Arbeitsplatz von Alexander Gerst bis zu seiner Rückkehr zur Erde im November 2014. ESA-Astronaut Pedro Duque wird zusammen mit den Flugdirektoren des Columbus-Kontrollzentrums den Start kommentieren.

Den Livestream dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.