Phoenix auf Mars gelandet

Ein Photo der Kamera an Bord von Phoenix
26 Mai 2008

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist die amerikanische Raumsonde Phoenix sicher auf dem Mars gelandet. Zu diesem Erfolg hat maßgeblich die Kooperation der ESA mit der NASA beigetragen.

Das europäische Satellitenkontrollzentrum der ESA in Darmstadt war in der vergangenen Nacht Schauplatz einer wichtigen Mission: Hier wurden Daten über den Verlauf der Phoenix-Landung empfangen und für die NASA ausgewertet. Vor einigen Monaten hatte die ESA ihre Sonde Mars Express in eine Umlaufbahn gebracht, von der aus der Landeverlauf der Phoenix-Sonde zu beobachten war. Nach der erfolgreichen Unterstützung sagte Paolo Ferri, Leiter für interplanetare Missionen: "Die Phoenix-Landung ist für die NASA aber auch für die ESA ein unglaublicher Erfolg. Die ESA hat damit gezeigt: Wir sind bereit für künftige Kooperationen in diesem Bereich, indem wir unsere Bodenstationen und unsere Mars-Infrastruktur zur Verfügung stellen. Wir haben damit den Boden für Neues geebnet."

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.