Raketenstart mit Astronaut Alexander Gerst „live“ in Köln erleben

ESA-Astronaut Alexander Gerst
19 Mai 2014

Die Uhr tickt, die Vorbereitungen für den Countdown laufen auf Hochtouren: Am Mittwoch, 28. Mai 2014, startet der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst um 21.56 Uhr MESZ an Bord eines Sojus-Raumschiffs vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur Internationalen Raumstation ISS.

Damit beginnt seine sechsmonatige Mission „Blue Dot“ als Wissenschaftsastronaut und Flugingenieur im Rahmen der ISS-Expeditionen. Im Gepäck hat der in Köln ausgebildete Gerst unter anderem ein Stück Sandstein aus dem Mauerwerk des Kölner Doms und eine Kölner Stadtfahne.

Der Wissenschafts- und Raumfahrtstandort Köln, Sitz des Europäischen Astronautenzentrums (ESA/EAC) und des DLR, fiebert bei dem „exorbitanten“ Ereignis mit und lädt alle Bürger sowie alle Medienvertreter ein, den großen Moment „live“ mitzuerleben: Gemeinsam übertragen ESA, DLR und Stadt Köln die Startvorbereitungen und den Start von 20 Uhr bis 22.15 Uhr auf einer Großbildwand auf dem Alter Markt im Herzen der Kölner Altstadt. Dazu gibt es ein spannendes Talk- und Showprogramm auf der Bühne. Für die passende musikalische Grundstimmung sorgt eine Pop-Ikone der „Neuen Deutschen Welle“ der 80er Jahre: Peter Schilling wird unter anderem seinen legendären Hit „Major Tom – Völlig losgelöst“ spielen. Der Eintritt ist natürlich kostenlos.

Peter Schilling, OB Jürgen Roters und Astronaut Reinhold Ewald live on stage

Kölner Dom

Die offizielle Eröffnung des Abends übernimmt der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters. Der deutsche ESA-Astronaut Reinhold Ewald, der 1997 selbst in einer Sojus-Kapsel zur russischen Raumstation „Mir“ flog, wird die Übertragung des Starts auf der Bühne kommentieren.

Weitere Experten des Europäischen Astronautenzentrums EAC und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wie der Raumfahrtmediziner Professor Rupert Gerzer werden dem bekannten Radio-Moderatorenduo Tobi Schäfer und Andreas Bursche von 1 LIVE Rede und Antwort stehen.

Die Zuschauer haben im Laufe des Abends die Möglichkeit, Fragen direkt an Reinhold Ewald, die Experten und die Moderatoren zu stellen. Außerdem wird es tolle Clips und Videobotschaften von Alexander Gerst und weiteren internationalen Raumfahrern geben.

„Blue Dot“-Langzeitmission von Alexander Gerst auf der ISS-Raumstation

Mit der „Blue Dot“-Mission von Alexander Gerst wird nach einer achtjährigen Pause wieder eine Langzeitmission eines deutschen Astronauten zur ISS realisiert. Der Missionsname „Blue Dot“ beschreibt die Ansicht der Erde aus dem Weltraum: Ein kleiner, blauer Punkt in den Tiefen des Alls.

Insgesamt wird Alexander Gerst der elfte deutsche Raumfahrer sein. Nach Thomas Reiter und Hans Schlegel ist er der dritte Deutsche an Bord der ISS. Während seiner sechsmonatigen Mission stehen für den Geophysiker und Vulkanologen Gerst zahlreiche wissenschaftliche Experimente im europäischen Columbus-Labor an. Als Wissenschaftsastronaut und Flugingenieur im Rahmen der ISS-Expeditionen 40/41 wird er außerdem während seines Aufenthaltes an Bord das europäische Transportraumschiff ATV „Georges Lemaître“ in Empfang nehmen.

Köln ist der Standort des Europäischen Astronautenzentrums (EAC). Dort erhalten alle europäischen Astronauten ihre Grundausbildung, spezielle Trainingseinheiten und werden während ihres Aufenthalts an Bord der ISS medizinisch betreut.

Online-Kommunikation zum Start

Die deutschsprachige Liveübertragung des Starts ist abrufbar unter: http://www.esa.de

Außerdem wird der Kölner Stadt-Anzeiger als Medienpartner die Startveranstaltung als Live Web Streaming übertragen: www.ksta.de

Biographie von Alexander Gerst http://www.esa.int/Our_Activities/Human_Spaceflight/Astronauts/Alexander_Gerst

Informationen zu Alexander Gerst und rund um seine Mission unter: http://www.esa.int/bluedot

Die „Blue Dot"-Mission von Alexander Gerst kann in den sozialen Medien verfolgt werden:

„Blue Dot" Blog: http://blogs.esa.int/alexander-gerst

Twitter: http://twitter.com/astro_alex

Facebook: https://www.facebook.com/ESAAlexGerst

Presse-Anmeldung und Presse-Kontakte für die Veranstaltung:

Kontakt Stadt Köln und zentrale Anmeldung:
Gregor Timmer
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 0221/221-26487
presseamt(at)stadt-koeln.de

DLR-Pressekontakt Standort Köln:
Michel Wienand
Kommunikation Köln
Tel. 02203-601-2144
michel.winand(at)dlr.de

ESA-Pressekontakt:
Bernhard von Weyhe
Corporate Communication Office
European Space Agency ESA/ESOC
Tel. 06151-904204
bvw(at)esa.int

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.