Raumfahrt zum Anfassen – Tag der Luft- und Raumfahrt am 18. September in Köln

Der Tag der Luft- und Raumfahrt 2009 zog 100.000 Besucher an
14 September 2011

Am kommenden Sonntag wird der Weltraum in Köln erlebbar. Das DLR und das Astronautenzentrum der ESA öffnen ihre Türen für die Öffentlichkeit. Seien Sie dabei – vor Ort oder live im Internet.

Wir laden Sie ein, die seltene Gelegenheit zu nutzen, viele der Astronauten, die am Europäischen Astronautenzentrum (ESA / EAC) auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt beheimatet sind, kennenzulernen.

Im Rahmen des Tags der Luft- und Raumfahrt öffnen DLR und ESA ihre Forschungseinrichtungen und -institute für die Öffentlichkeit. Darüber hinaus zeigt das DLR auf dem benachbarten Flughafen eine Reihe von Forschungsflugzeugen.
Astronauten der ESA und NASA am Europäischen Astronautenzentrum

Treffen Sie europäische Astronauten

Zu den Astronauten, die am 18. September am EAC in Köln sein werden, gehören die ESA-Astronauten Paolo Nespoli und Roberto Vittori, die ihre Missionen zur ISS in diesem Jahr erfolgreich abgeschlossen haben, sowie ihre NASA-Kollegen Catherine Coleman, Gregory Johnson, Michael Finke, Andrew Feustel und Gregory Chamitoff. Auch einige der 2009 ausgewählten ESA-Astronauten werden am Bühnenprogramm beteiligt sein.

Am EAC trainieren die Europäischen Astronauten und ihre internationalen Kollegen für ihre Flüge zur Internationalen Raumstation.

Das Astronautenzentrum und die Trainingshalle mit den 1:1-Modellen des europäischen Raumtransporters ATV und des ISS-Forschungslabors Columbus können ab 10:00 Uhr besichtigt werden. Auch das Equipment, das für das Astronautentraining sowie zur medizinischen Überwachung genutzt wird, werden im EAC zur Schau gestellt und von den Experten erläutert. Das Bühnenprogramm beginnt dort um 11:00 Uhr mit einer Präsentation der DAMA-Mission.
Roberto Vittoris DAMA-Mission

Im Mai 2011 brachte Roberto Vittori ein weiteres wissenschaftliches Instrument mit dem Space Shuttle zur Internationalen Raumstation: ein Gerät zum Aufspüren dunkler Materie.

Vittori und Nespoli im ATV-2

Seine Mission trug den Namen DAMA – von der englischen Bezeichnung „dark matter“ für dunkle Materie.

Roberto Vittori und die weitere Crew des Space Shuttle STS-134 werden in Köln Details ihres außergewöhnlichen Flugs präsentieren.

Paolo Nespolis MagISStra Mission

Ein weiteres Highlight am EAC wird die Präsentation der MagISStra Mission sein. ESA-Astronaut Paolo Nespoli hat bis Juni 2011 fast sechs Monate an Bord der Internationalen Raumstation ISS gearbeitet. Seine Twitter-Nachrichten und Fotos haben Internetbenutzer weltweit begeistert. Nespoli wird in Köln von seiner Mission berichten, unterstützt von seiner NASA-Crewkollegin Catherine Coleman.

ESA-Sprecher beim EAC-Bühnenprogramm

Deutscher ESA-Astronaut Alexander Gerst

Einige ESA-Sprecher, unter anderem die Astronauten Thomas Reiter, nun ESA-Direktor für Bemannte Raumfahrt und Betrieb, Michel Tognini, Leiter des EAC, der neue deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst sowie verschiedene ESA-Programm- und Missionsleiter werden sich ebenfalls auf der Bühne des EAC vorstellen. Sie werden Themen wie die wissenschaftliche Nutzung der ISS, den zukünftige ESA-Lunar Lander und das ESA-Programm zur Weltraumlageerfassung SSA (Space Situational Awareness) präsentieren und erläutern. Das pädagogisch aufbereitete ESA-Material zu diversen Weltraumthemen untermalt zusätzlich die Vorträge.

Zum Bestaunen: Highlights aus Luft- und Raumfahrt

SOFIA - Das fliegende Infrarot-Observatorium

Die fliegende Sternwarte SOFIA

Auf einem Teil des angrenzenden Flughafens Köln/Bonn, kann auch das Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie (SOFIA), eine zu einer fliegenden Sternwarte umgebaute Boeing 747, besichtigt werden.

SOFIA ist im amerikanischen Kalifornien beheimatet. Dies wird der erste Besuch des fliegenden Teleskops in Deutschland sein.

Der europäische „Zero-G“-Airbus A300

Des Weiteren wird der Airbus A300 Zero-G, ein für Parabelflüge umgerüstetes Flugzeug, zu bestaunen sein. Parabelflugzeuge dienen dazu, Schwerkraftbedingungen, die beispielsweise zu Forschungszwecken oder für das Astronautentraining benötigt werden, zu erzeugen. Von 14:00 bis 16:30 Uhr können Sie die Maschine besteigen und von innen entdecken.

Details zur Veranstaltung

Die Veranstaltungen am Tag der Luft- und Raumfahrt beginnen um 10:00 Uhr. Die wissenschaftlichen Institute und Einrichtungen können bis 18:00 Uhr besichtigt werden. Details zu Anfahrt und Programm finden Sie im Internet unter www.tagderluftundraumfahrt.de.

Tag der Luft- und Raumfahrt im Internet live verfolgen

Twitter
@spacetweetup auf Twitter folgen

Der Tag der Luft- und Raumfahrt kann live im Netz verfolgt werden: ESA und DLR werden Höhepunkte der Veranstaltung per Video im Internet übertragen.

Außerdem werden die Teilnehmer des ersten europäischen Space-Tweetups über ihre Social-Media-Kanäle vom Event berichten.

Für diese Premiere haben DLR und ESA 60 Twitter-Nutzer aus ganz Europa, den USA und Kanada zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung eingeladen. Sie werden einen exklusiven Zugang zu DLR- und ESA-Einrichtungen haben und einige Astronauten persönlich kennenlernen.

Wenn Sie nicht selbst nach Köln kommen können, verfolgen Sie die Veranstaltung live im Internet unter www.esa.int, im Space-Tweetup-Blog, via Twitter @spacetweetup, @esa und @esa_de oder auf Facebook!

Plan des Veranstaltungsgeländes
Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.