Raumfahrt zum Greifen nahe für Europas „Space-Lab“-Finalisten – Treffen mit Astronauten

YouTube Space Lab
9 Mai 2012

Europas Finalisten des „Space-Lab“-Wettbewerbs bekommen am 16. Mai Gelegenheit, im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln mit Astronauten, Wissenschaftlern und Google-Managern über ihre Experimentvorschläge zu diskutieren und mit ESA-Astronaut André Kuipers auf der Internationalen Raumstation (ISS) zu sprechen.

Im Oktober 2011 hatte die ESA gemeinsam mit YouTube, der NASA, Japans Raumfahrtagentur JAXA, Space Adventures und Lenovo mit der Ausschreibung des spannenden Wettbewerbs „YouTube Space Lab“ Schüler in aller Welt aufgerufen, ein wissenschaftliches Experiment für die ISS zu entwerfen.

Eingegangen sind Tausende von Vorschlägen sowohl von Teams als auch von Einzelpersonen aus mehr als 80 Ländern. Die Partner haben viel Werbung für das Web-Portal www.youtube.com/spacelab gemacht, das über 50 Millionen Besucher zählte.

Die Eingänge, darunter die aus YouTube-Kreisen, wurden von einer Gruppe aus angesehenen Wissenschaftlern, Astronauten und Lehrern bewertet, darunter die Astronauten Frank De Winne, Samantha Cristoforetti und Timothy Peake von der ESA, Leland Melvin von der NASA, Akihiko Hoshide von der JAXA und Chris Hadfield von der kanadischen Raumfahrtagentur. Ebenfalls zu den Prüfern gehörte der Gründer des Cirque du Soleil, Guy Laliberté.

Space Lab-Jurorin und ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti.

Exklusiver Preis: Besichtigung des EAC und Anruf von der ISS

Zusätzlich zur Vorstellung der weltweiten Gewinner in der US-Hauptstadt Washington im März 2012 hat die ESA die 21 regionalen Finalisten aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) ins Europäische Astronautenzentrum eingeladen, wo sie mit mehreren Astronauten über ihre Experimente sprechen können. Anschließend findet eine Führung durch die Ausbildungseinrichtungen der Astronauten statt.

Um den Besuch noch unvergesslicher zu machen, wird sich André Kuipers gegen 16.00 Uhr MESZ für ein Exklusivgespräch mit den Schülern live von der ISS melden.

Der Tag wird eine bedeutende Gelegenheit sein, Europas Medien die „Space-Lab“-Kampagne zu präsentieren. Außerdem bietet er den Schülern eine großartige Bühne, um ihre Projekte zu erläutern. Unter ihnen werden sich die weltweiten Finalisten Laura Calvo und María Vilas aus Spanien sowie Simon Kopf aus Deutschland befinden.

Bei der EMEA-Abschlussveranstaltung von „YouTube Space Lab“ werden die ESA-Astronauten Frank De Winne und Dr. Reinhold Ewald sowie der Gründer des Wettbewerbs, Google Europa-Marketingchef Zahaan Bharmal, auftreten.

„Der ‚YouTube-Space-Lab‘-Wettbewerb hat sich als hervorragendes, kreatives Mittel erwiesen, auf der Erde wie auch aus dem Weltraum künftige Generationen von Wissenschaftlern zu erreichen“, so der ESA-Direktor für bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb, Dr. Thomas Reiter.

Die Veranstaltung kann unter www.esa.int live mitverfolgt werden.

Programm der Veranstaltung – Mittwoch, 16. Mai 2012, 13.30–17.30 Uhr

Reinhold Ewald, Astronaut of the European Space Agency (ESA)
Reinhold Ewald

Ort: Europäisches Astronautenzentrum, Linder Höhe, Porz-Wahn, D-51147 Köln, Deutschland.

13.30 Uhr: Einlass für externe Besucher, Schüler und Begleitpersonen.

14.00 Uhr: Begrüßung und Vortrag über die herausragenden Beiträge der ESA zur ISS, die Astronautenausbildung und die Betriebsabläufe – Frank De Winne, ESA-Astronaut und erster europäischer Kommandant der ISS.

14.15 Uhr: Vorstellung der 21 EMEA-Gewinnerteams des „Space-Lab“-Wettbewerbs – Zahaan Bharmal, Europa-Marketingchef, Google Inc.

14.30 Uhr: Erörterung und Präsentation von zwei ausgewählten EMEA-Experimenten pro Altersgruppe (einschließlich vier Videopräsentationen) – Zahaan Bharmal, unterstützt von ESA-Astronaut Frank De Winne und Dr. Martin Zell, Abteilungsleiter ISS Nutzung.

15.00 Uhr: Ausgedehnte Führung durch die Trainingseinrichtungen des EAC mit Frank De Winne und Dr. Reinhold Ewald sowie Gelegenheit zu Diskussionen rund um die Columbus-, ATV- und Sojus-Module, ISS-Experimente, auftriebsneutrales Becken, 3D Virtual-Reality-Film über die ISS usw.

15.45 Uhr: Gelegenheit für die EMEA-Finalisten, ihr ISS-Experiment persönlich mit ESA-Astronauten und hochrangigen ISS-Wissenschaftsexperten zu erörtern, einschließlich persönlicher Fotos.

16.10 Uhr: Live-Videoverbindung zur ISS mit ESA-Astronaut André Kuipers: Höhepunkte der Wissenschafts- und Schwerelosigkeitsexperimente der ESA im Columbus-Modul. Präsentiert von ESA-Astronaut Reinhold Ewald.

17.00 Uhr: Ende der Besichtigung; externe Besucher verlassen das EAC.

Medienvertreter, die an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, werden gebeten, sich zu akkreditieren.

Weitere Informationen für die Medien:

The European Astronaut Centre in Cologne, Germany
Im European Astronaut Centre in Köln

Jules Grandsire
EAC-Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)2203 600 12 05
E Mail: jule...@esa.int

Dr. Nigel Savage
ISS-Bildungsprogramm der ESA
E Mail: nige...@esa.int

Bernhard von Weyhe
ESA-Kommunikationsabteilung
Tel: +49 (0)6151 90 25 16
E Mail: bvw...@esa.int

Mounira Latrache
YouTube/Google, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)40 808 17 94 31
E Mail: moun...@google.com

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.