SOHO entdeckt seinen 750. Kometen

Comet 750
SOHO Komet 750 aus der Sicht von LASCO C2
7 April 2004

Am 22. März 2004 entdeckte das ESA/NASA Sonnenobservatorium SOHO seinen 750. Kometen seit seinem Start im Dezember 1995.

Der deutsche Amateurastronom Sebastian Hönig, einer der erfolgreichsten SOHO-Kometenjäger, endeckte den SOHO-Kometen 750. Dieser gehört zur Kreutz-Familie der an der Sonne "vorbei streifenden" Kometen, die gewöhnlich in der heissen Sonnenatmosphäre verglühen.

Der LASCO-Coronagraph auf SOHO, entworfen um Ausbrüche auf der Sonne zu beobachten, benutzt eine Maske um die hellen Strahlen auf der sichtbaren Oberfläche zu blockieren. Er überwacht ein grosses Volumen an umgebendem Raum und ist dadurch einer der produktivsten "Kometenentdecker" in der Geschichte der Astronomie. Seine Bilder werden im Internet veröffentlicht.

Comet 750
SOHO Komet 750 aus der Sicht von LASCO C3

Mehr als 75% der Entdeckungen stammen von Amateurkometenjägern aus aller Welt, die die frei im Internet erhältlichen SOHO-Bilder untersuchen. Es kann also jeder, der über einen Internetzugang verfügt, an der Jagd nach Kometen teilnehmen und zum "Kometenentdecker" werden! Klicken Sie hier um mehr Informationen zu bekommen.

Die SOHO-Mission basiert auf der internationalen Kooperation von NASA und ESA und wurde im Dezember 1995 gestartet. Jeden Tag sendet SOHO aufregende Bilder, durch die Wissenschaftler mehr über die Natur der Sonne und ihr Verhalten erfahren. Experten aus der ganzen Welt benutzen SOHO-Bilder und -Daten um das "Weltraumwetter" vorherzusagen, das unseren Planeten beeinflusst.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.