SpaceTransfer09 auf der HANNOVER MESSE

17 April 2009

Auf der weltweit größten Industriemesse in Hannover präsentiert die ESA vom 20. bis zum 24. April 2009 in Halle 2 die Sonderschau „SpaceTransfer09". Dahinter verbirgt sich die internationale Plattform für den Technologietransfer aus der Raumfahrt, die seit 2008 als jährliche Sonderschau die Hannover-Messe begleitet. Am 21. April wird vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff erstmalig der von der ESA ins Leben gerufene SpaceSpinoff Award vergeben, mit dem ein außergewöhnlicher Transfer aus der Raumfahrt ausgezeichnet wird.

Ziel des von der Europäischen Weltraumorganisation ESA ins Leben gerufenen Forums „SpaceTransfer“ ist es, der Industrie Zugang zu Innovationen zu vermitteln, die ursprünglich für die europäischen Raumfahrtprogramme entwickelt worden sind. „SpaceTransfer“ verkörpert daher eine weltweite Plattform für den Austausch von Ideen und Technologien breitester Art. Es will die Raumfahrtbranche mit der „irdischen“ Industrie zielgerichtet zusammenführen.

Nach dem großen Debüterfolg 2008 präsentiert die ESA mit „SpaceTransfer09“ die weltweit zweite Spezialveranstaltung dieser Art. Neben dem attraktiven Ausstellungsteil bietet sie täglich zahlreiche Events.

Halle 2: Das Technologie- transferprogramm der ESA

Wojtek Czyz mit Raumfahrttechnologie-Prothese

Im Rahmen des „Technology Transfer Programme“ (TTP) hat die ESA eigens ein Programm entwickelt, um den Transfergedanken in Europa aktiver zu begleiten.
Frank M. Salzgeber, Leiter der ESA-TTP-Abteilung hierzu: "Viele Menschen wissen überhaupt nicht, dass zahlreiche Produkte unseres täglichen Lebens Elemente beinhalten, die aus der Raumfahrt stammen. So kommen beispielsweise besonders feuerfeste Schutzkleidung für die Feuerwehr, aber auch exotisches wie die Heckhaube des Lamborghini Gallardo Spyder aus der Raumfahrt“.
Dieses Fahrzeug wird übrigens auf der Sonderschau gezeigt, um auch weitere Technologietransfers zu demonstrieren, die bereits von der Automobilbranche genutzt werden.

Die Halle 2 wurde dabei wieder mit Bedacht gewählt, denn sie ist als Innovationsmarkt für Forschung und Entwicklung der zentrale Dreh- und Angelpunkt für den Technologietransfer auf der Messe. Auf der „SpaceTransfer09“ werden insgesamt 12 Unternehmen ihre erfolgreichen Technologietransfer-Projekte vorstellen. Einmal mehr wird dabei deutlich werden, dass Technologietransfer aus der Raumfahrt nicht nur für Hightech-Unternehmen ein Thema ist, sondern ganz erstaunliche Lösungen für die verschiedensten Branchen bieten kann.

SpaceTransfer09: Wichtige Events

Zur Unterstützung der Anliegen des SpaceTransfer-Forums finden während der Messe eine Reihe von spannenden und informativen Events statt. Hier eine kleine Auswahl:

Montag, 20. April 2009, 13:00 Uhr, Halle 2 / E30: Kick Off-Pressekonferenz

Eröffnung der „SpaceTransfer09“ durch Frank. M. Salzgeber (ESA). Anschließend wird Dr. Werner Dupont, Geschäftsführer von MST Aerospace, die Partner des Gemeinschaftsstandes mit ihren Produkten und Lösungen vorstellen.

Als Ehrengäste werden erwartet:

  • Der Paralympic-Goldmedaillengewinner Wojtek Czyz, der dank einer Prothese aus der Raumfahrtforschung internationale Erfolge feiert.
  • Deutschlands künftige erste Frau im All, die Suborbital-Raumfahrerin Sonja Rohde, die ab 2010 gemeinsam mit Virgin Galactic in den Weltraum fliegen wird.

Dienstag, 21. April 2009, 16:30 Uhr

Der Ministerpräsident von Niedersachsen, Christian Wulff, wird zu Gast auf der „SpaceTransfer09“ sein, um sich hier über die neuesten Entwicklungen zu informieren und erstmalig den von der ESA ins Leben gerufenen SpaceSpinoff Award zu vergeben, mit dem auch künftig jährlich ein außergewöhnlicher und herausragender Transfer aus der Raumfahrt ausgezeichnet werden soll.

21. bis 24. April 2009: Täglicher Lamborghini Special Event

Speed That Comes From Space: Es wird der Lamborghini Gallardo Spyder vorgestellt, der Bauteile aus Verbundwerkstoffen enthält, die für Ariane 5-Komponenten entwickelt wurden.

Weitere Informationen zu „SpaceTransfer09“ und das komplette Programm finden Sie unter www.spacetransfer09.com.

Das Technolgy Transfer Programme Office (TTPO)

Modell des Lamborghini Gallardo Spyder

Hauptaufgabe des TTPO der ESA ist die Unterstützung des breiteren Einsatzes von Verfahren, Materialien und Produkten aus der Weltraumtechnik in Applikationen, die nicht für den Einsatz im All vorgesehen sind. Dabei soll gleichzeitig der Nutzen der von der ESA betriebenen Weltraumprogramme für alle Bürger Europas demonstriert werden. Das TTPO ist für die Strategie und die Realisierung des Transfers von Weltraumtechnologien verantwortlich. Dies umfasst auch die Unterstützung von Unternehmensgründungen.

Weitere Informationen zum TTP:

Technology Transfer Programme
European Space Agency – ESTEC
Keplerlaan 1, P.O. BOX 299, 2200 AG, Noordwijk
The Netherlands
Office: +31 (0) 71 565 3910
Fax: +31 (0) 71 565 6635
Email: ttp @ esa.int

Ansprechpartner für die SpaceTransfer09:

EQUIPE Marketing, Frankfurt
Dipl.- Des. Jürgen E. Aha
Managing Director
Arndtstraße 11
60325 Frankfurt, Germany
Tel.: +49 (0)69 61 99 15-15
E-Mail: juergen.aha @ equipe.de

MST Aerospace GmbH
Eupener Str. 150
50933 Köln, Germany
Tel.: +49 (0)221 9 49 89 20
E-Mail: mst @ mst-aerospace.de
URL: www.mst-aerospace.de

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.