Trainieren wie ein Astronaut: für 4000 Schüler heißt es „Mission erfolgreich beendet“

Mission X logo
24 März 2011

Acht Wochen lang trainierten sie und beschäftigten sich mit Themen wie Fitness und gesunder Ernährung. Nun ist es soweit: 4000 Schüler aus über 25 Städten der ganzen Welt haben ihre „Mission X: Trainieren wie ein Astronaut“ erfolgreich beendet.

Die Schüler und Lehrer aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kolumbien, den Niederlanden, Österreich, Spanien, der Tschechischen Republik und den USA haben verschiedene Übungen gemacht, die auf das Astronautentraining zurückgehen und ihnen viel Spaß bereitet haben, so z.B. das Salto-Training im Rahmen der Übung „Weltraumakrobatik“ oder das Klettertraining, das die Besteigung eines Berges auf dem Mars simuliert.

Mit diesem Programm sollten die 8- bis 12-Jährigen verstehen, wie wichtig es ist, sowohl für Astronauten als auch für Kinder – im Weltraum wie auch auf der Erde – gesund und leistungsfähig zu bleiben.

Die teilnehmenden Mannschaften waren mit großer Begeisterung dabei und alle haben sich sehr angestrengt. Einen Beweis dafür liefern die zahlreichen Bilder, Videos und Texte, die die Lehrer auf der Mission X-Internetseite www.trainlikeanastronaut.org veröffentlicht haben.

Die Berichte kamen aus aller Welt – ein Zeichen für den internationalen Erfahrungsaustausch im Rahmen der herausfordernden Mission.

Ebenfalls mehrsprachig sind die Missionsunterlagen zu den Mission X-Aktivitäten, die kostenlos in sechs Sprachen als download verfügbar sind.

Endspurt für Mission X

Die Mission endet mit einer Abschlussfeier, die jedes Land für seine eigenen Forscherteams organisiert. In diesem Rahmen werden die Nachwuchsastronauten die Gelegenheit haben, live mit ESA-Astronaut Paolo Nespoli, Botschafter des Mission X-Programms, zu sprechen, während er sich gerade auf der ISS aufhält.

Mehrere andere Astronauten aus Europa, Japan und den USA haben sich mit persönlichen Erfahrungsberichten ebenfalls am Programm beteiligt.

Paolo wird zu den europäischen Schülern sprechen und sie zu ihrem Erfolg beglückwünschen. Außerdem wird er nochmals betonen, wie wichtig regelmäßige körperliche Bewegung für Astronauten ist.

85 deutsche Teilnehmer sind zum Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln eingeladen, um dort ihre europäischen Mitstreiter zu vertreten und im Namen aller Teilnehmer die Fragen zu stellen, die während der Mission aufgekommen sind.

Die Abschlussveranstaltung am EAC wird von der ESA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) organisiert. Die Kinder erwartet ein reichhaltiges Programm mit praktischen Aktivitäten im DLR-Schülerlabor und eine Führung durch das einzigartige Astronauten-Trainingszentrum.

Mit diesem „Abschluss“ ist nun eine neue Gruppe aktiver und gesunder Forscher bereit für weitere Abenteuer in der faszinierenden Welt der Raumfahrt.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.