Viel Prominenz zu den Neubrandenburger Raumfahrttagen

17 Oktober 2013

Auch in diesem Jahr haben sich zu den 29. „Tagen der Raumfahrt“, die vom 8.-10. November 2013 im Neubrandenburger Albert-Einstein-Gymnasium und im Radisson Blu Hotel stattfinden, international renommierte Gäste angesagt.

Lodewijk van den Berg, US-amerikanischer Shuttleastronaut, der 1985 seinen Flug absolvierte und Pham Tuan, der im Rahmen des Interkosmos-Programm 1980 eine Woche lang an Bord der sowjetischen Raumstation Salut 6 arbeitete, werden am 9. November von ihren Flügen berichten.

Die großen Drei

Europa, Russland und China gehören neben den USA zu den führenden Raumfahrtnationen.

Dr. Sippel vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) berichtet über die Zukunft der Ariane-Trägerrakete. Die Journalisten Igor Afanasjew aus Moskau und Jacqueline Myrrhe aus Neubrandenburg informieren über die neuesten Entwicklungen in Russland bzw. China.

Law and Order

Internationale Raumstation ISS

Recht und Ordnung muss es auch im Weltraum geben. Wie dies funktioniert, erläutert Alexander Soucek am 10.11. von ESA (European Space Agency) Headquarters / Paris. Soucek arbeitet als Jurist und ist insbesondere in der ESA-Programmdirektion „Erd- und Umweltbeobachtung“ tätig. Ferner wird am Sonntag über Aktuelles aus der Planetenforschung, über ein neues Konzept zum Weltraumtourismus sowie über Jugendaktivitäten sowohl damals in der DDR als auch in heutiger Zeit zu hören sein.

Phänomene und Mysterien

Ariane-Rakete, Europas eigener Zugang zum Weltall

Erstmals in diesem Jahr findet das Forum Space3000 statt. Am 8.11. diskutieren führende deutsche Experten grenzwissenschaftliche Phänomene auf dem Gebiet der Raumfahrt und Kosmologie - in einem seriösen Rahmen.

Beispielsweise wird Prof. Dr. Dieter B. Herrmann, ehemaliger Direktor der Berliner Archenhold-Sternwarte, den „Verschwundenen Jahrhunderten“ auf die Spur kommen. Stephan Ashworth aus Oxford lässt seinen Visionen zu interstellaren Reisen freien Lauf. Zwei weitere Referenten widmen sich dem Mysterium „Unidentifizierbarer Flugobjekte“.

Weitere Infos auf www.raumfahrt-concret.de

Presse-Kontakt:

Uwe Schmaling
Initiative 2000 plus e.V.
Lindenstr. 63, 17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395-582 3366 oder 0170-833 5154,
Mail: Raumfahrttage(@)t-online.de

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.