Weitere 4,5 Millionen Euro und 4800 Expertenstunden der ESA zur Vertragsverlängerung des cesah-Gründerzentrums

Das Centrum für Satellitennavigation Hessen bietet Jobs für die Zukunft
6 September 2013

Dank umfangreicher Finanzierung und zusätzlicher ESA-Expertise wird das cesah für den Zeitraum 2014 bis 2019 seine erfolgreiche Arbeit mit nunmehr 39 Start-Ups fortsetzen und weiter ausbauen.

Die cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen betreibt seit 2007 das ESA BIC (Business Incubation Centre) Darmstadt. 

Cesah und seine Partner planen jährlich 10 neue Gründungsunternehmen am ESA BIC Darmstadt zu betreuen. ESA-Direktoren Thomas Reiter und Franco Ongaro sowie Hessens Wirtschaftsminister Florian Rentsch unterzeichnen am 11. September die Verlängerung für 2014 – 2019   

Hierzu stellen ESA, DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und das Land Hessen Mittel in Höhe von 4,5 Millionen Euro für insgesamt 60 Gründungsvorhaben und den Betrieb des Zentrums über 6 Jahre bereit, erweitert durch 4800 Arbeitsstunden, die vom benachbarten ESA-Satellitenkontrollzentrum für technische Beratungsleistungen an Gründer erbracht werden.
 
Die Gründung des cesah beruht auf einer gemeinsamen Initiative der ESA und des Landes Hessen zur Schaffung einer entsprechenden Einrichtung in unmittelbarer Nähe zum renommierten Europäischen Satellitenkontrollzentrum ESA/ESOC. Ziel ist die Förderung der Marktentwicklung für Anwendungen der Satellitennavigation zur Schaffung von Hochtechnologie-Arbeitsplätzen in der Region.
 
In enger Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der ESA erhalten junge Unternehmen und Neugründungen Unterstützung bei der technischen Entwicklung, Realisierung und Markteinführung neuer Produkte und Dienstleistungen mit Bezug zur Satellitennavigation. Hierbei werden sie durch cesah aktiv betreut und in ihrer Entwicklung begleitet, bis hin zu einem europaweiten Alumninetzwerk der ESA.

Damit ist cesah ein zentraler Ansprechpartner für innovative Gründungsideen im Bereich Satellitennavigation und deren Anwendungen. Bis heute wurden am cesah 39 Unternehmen betreut und weit über 100 Arbeitsplätze geschaffen.

Intelligente Verkehrsführung, Überwachung von Geländeerosion, Forstwirtschaft, Tourismus, sicherer Zahlungsverkehr, präzise Geopositionierung

Intelligente Verkehrsführung mithilfe von Satellitennavigation

Die zahlreichen, geförderten Projekte stammen u.a. aus den Bereichen intelligente Verkehrsführung, Überwachung von Geländeerosionen mit Mini-Flugzeugen, nachhaltige Forstwirtschaft, sicherer Zahlungsverkehr, präzise Geopositionierung auf hoher See, Logistik, Tourismus, etc.
 
Das cesah wird als Kompetenzzentrum für Satellitennavigation vom Land Hessen, der Wissenschaftsstadt Darmstadt, der Technischen Universität Darmstadt und der Hochschule Darmstadt, sowie von zwei privatwirtschaftlichen Gesellschaftern getragen, der T-Systems International GmbH und der Telespazio VEGA Deutschland GmbH.

Von Anfang an förderten das Land Hessen und die Wissenschaftsstadt Darmstadt den laufenden Betrieb des cesah finanziell. Europaweite ESA Business Incubation Centres unterstützen innovative Gründungvorhaben

Das Technology Transfer Programme Office der ESA unterstützt Gründer

Das Technology Transfer Programme Office der ESA unterstützt Gründer bei der Umsetzung innovativer Unternehmensideen zur Nutzung von Raumfahrttechnologie für irdische Anwendungen. Hierzu wurde ein europaweites Netzwerk von mittlerweile 7 Gründerzentren geschaffen, den sogenannten „ESA Business Incubation Centres“.

Diese ESA BICs unterstützen Gründungsunternehmen mittels finanzieller und technischer Unterstützung bei der Entwicklung und Markteinführung Ihrer Produkte und Dienstleistungen.    

Anmeldung und Pressekontakte für weitere Fragen

Dr.-Ing. Frank Zimmermann
Geschäftsführer cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen
cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen
Robert-Bosch-Str. 7 (TIZ-Gebäude)
64293 Darmstadt
info (at) cesah.com
www.cesah.com
Tel. : 06151 39 21 56 10

Anmeldung bei info (at) cesah.com bis zum 10. September
 
Bernhard L. von Weyhe
Head of ESOC Communication Unit
Corporate Communication Office
ESA - European Space Agency
Email: bvw (at) esa.int
Tel.: 06151 - 90 4204
www.esa.int/ttp / www.esa.de
 
 
Marco Krause
Pressesprecher
Hessisches Ministerium für Wirtschaft,
Verkehr und Landesentwicklung
Tel.: 0611 - 815 2020
E-Mail: marco.krause (at) hmwvl.hessen.de

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.