Zum Titan, zur Venus, und zurück zum Mars

ESA-Mitarbeiter Michael Khan erklärt die Huygens-Mission in der Centralstation, Januar 2005
9 Juni 2005

ESA-Experten stellen einem breiten Publikum während der Darmstädter Woche der Wissenschaft am 17. Juni 2005 in der Centralstation die europäische Erforschung des Sonnensystems vor.

Die Europäische Weltraumorganisation ESA lädt am 17. Juni 2005 um 18:00 Uhr gemeinsam mit der Centralstation zu einer multimedialen Reise durch das Sonnensystem ein – die Experten Michael Khan, Dr. Gerhard Schwehm und Dr. Manfred Warhaut erläutern packend und anschaulich Europas Weg zum Titan, zur Venus, und zurück zum Mars.

Am 14. Januar 2005 legte die europäische Raumfahrtbehörde mit der erfolgreichen Landung ihrer Raumsonde Huygens ihre Meisterprüfung ab – mit dieser Leistung, der ersten Landung einer Raumsonde auf einem so fernen Himmelskörper, unterstrich sie den Anspruch Europas auf eine Rolle als gleichwertiger Partner in der internationalen Erforschung des Weltraums.

Huygens ist jedoch nur ein herausragendes Beispiel unter den europäischen Planetensonden. Bereits seit 2003 ist Mars Express im Orbit um den roten Planeten, im Oktober 2005 startet die Schwestersonde Venus Express zum anderen Nachbarn der Erde. Die Mondsonde SMART-1 kartiert den Trabanten und der Kometenjäger Rosetta ist seit Anfang 2004 auf dem Weg zu seinem Ziel.

Europa wird in den kommenden Jahren zum Mars zurückkehren, dann mit einem Rover, der auf der Oberfläche nach Spuren des Lebens suchen soll und bald darauf mit einer Mission, die Proben aus dem Boden und der Gashülle entnehmen und zurück zur Erde bringen soll. So wird europäische Hightech dazu beitragen, die Geheimnisse des Universums zu lüften - Hightech, die auch auf dem blauen Planeten in vielfacher Weise zu Gute kommt.

Datum und Uhrzeit: 17. Juni 2005 um 18:00
Ort: Centralstation, Im Carree, 64283 Darmstadt
Eintritt: frei

Kontakt:
Jocelyne Landeau-Constantin, Leiterin ESA/ESOC Communications
Tel. 0 61 51-90 26 96, E-mail : jlc@esa.int

Otmar Kraft, Event Management Centralstation
Tel. 0 61 51-80 94 60, E-mail : kraft@centralticket.de

Weitere Informationen: www.centralticket.de und www.esa.int/esoc

Hintergrund

Die Woche der Wissenschaft
Aus Anlass des 675. Stadtjubiläums stellt sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt im Rahmen einer „Woche der Wissenschaft“ vom 13.-18. Juni 2005 einer breiten Öffentlichkeit als Forschungsstandort vor. Neben zahlreichen Vorträgen und Aktionen in der gesamten Stadt veranstaltet die Centralstation eine eigene Vortragsreihe, bei der sich in Darmstadt ansässige wissenschaftliche Institutionen und Unternehmen präsentieren.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.