ATV im Rampenlicht

Das Automatische Transferfahrzeug ATV
22 März 2002

ESA PR 16-2002. Am 9. April stellt die Europäische Weltraumorganisation (ESA) das Automatische Transferfahrzeug (ATV), Europas neuen vielseitigen Raumschlepper zur Versorgung der Internationalen Raumstation, erstmals der Öffentlichkeit vor. Die Medienveranstaltung - eine einzigartige Gelegenheit, das ATV vor seinem für den Herbst 2004 geplanten Erststart in seiner kompletten Einsatzkonfiguration zu sehen - findet im Weltraumforschungs- und technologiezentrum der ESA (ESTEC) im niederländischen Noordwijk statt.

Die Internationale Raumstation (ISS) muß regelmäßig mit Ausrüstung für wissenschaftliche und kommerzielle Zwecke, Treibstoff zur Anhebung ihrer Bahnhöhe, Ersatzteilen sowie Proviant, Sauerstoff- und Wasservorräten für die ständige Mannschaft beliefert werden. Ab seinem Jungfernflug im Herbst 2004 wird das ATV bei der Versorgung der ISS eine entscheidende Rolle spielen.

Die ESA wird mindestens acht ATV bauen; die genaue Zahl hängt von der tatsächlichen Betriebsdauer der Raumstation ab. An dem Vorhaben sind dreißig Unternehmen aus zehn europäischen Ländern unter der Leitung von EADS Launch Vehicles (Frankreich) beteiligt, das außerdem Beiträge von acht Firmen aus Rußland und den USA zur Entwicklung des Raumschleppers koordiniert.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, der Vorstellung des ATV beizuwohnen. Nachstehend das Programm der Veranstaltung:

Dienstag, 9. April 2002

Ort: ESA/ESTEC, Erasmus-Nutzerinformationszentrum für die Internationale Raumstation - Keplerlaan 1, 2200 AG Noordwijk, Niederlande.

09.30 Uhr - Ankunft/Anmeldung

10.00 Uhr - Begrüßungsansprache und Überblick über die europäischen Beiträge zur Internationalen Raumstation (Jörg Feustel-Büechl, ESA-Direktor für Bemannte Raumfahrt und Schwerelosigkeitsforschung)

10.30 Uhr - Das Automatische Transferfahrzeug - Überblick, Stand und industrielle Aspekte des ATV-Vorhabens (Alan Thirkettle, ESA-Abteilungsleiter Bemannte Raumfahrt, Robert Lainé, ATV-Projektleiter der ESA, und Jean-Yves Heloret, ATV-Programmleiter bei EADS Launch Vehicles)

11.15 Uhr - Das ATV aus der Sicht der Nutzer (ESA-Astronaut Jean-François Clervoy)

11.30 Uhr - Fragen und Antworten

12.00 Uhr - Fahrt zum Testzentrum

12.15 Uhr - Besichtigung des Automatischen Transferfahrzeugs (ATV) in der Großen Europäischen Schallkammer (LEAF). Gelegenheit zu Interviews, Filmaufnahmen und Photos

13.00 Uhr - Fahrt zum Erasmus-Gebäude

13.15 Uhr - Mittagessen (Buffet) mit leitenden ESA-Bediensteten und zwanglose Besichtigung von originalgroßen Modellen verschiedener ISS-Komponenten

14.45 Uhr - Gelegenheit zu Einzelinterviews und zusätzlichen Filmaufnahmen

15.15 Uhr - Auf Wunsch: Besichtigung des ESA-Testzentrums und der Flugeinheiten der Wissenschaftssatelliten Integral und Rosetta (Gelegenheit zu Interviews mit leitenden Projektbeteiligten)

16.30 Uhr - Ende der Veranstaltung

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, das beigefügte Anmeldeformular auszufüllen und zu faxen an

ESA/ESTEC

Communication Office

Noordwijk, Niederlande

Fax: +31 (0)71 565 57 28

Nähere Auskunft erteilt:

Heidi Graf, Head of Communication Office, ESA/ESTEC

Tel.: +31 (0)71 565 30 06

Fax: +31 (0)71 565 57 28

Die ESA im Internet: http://www.esa.int

ATV im Rampenlicht

ESA/ESTEC, Noordwijk (Niederlande), 9. April 2002

Nachname: _______________ Vorname: ______________________

Auftraggeber: ___________________________________________

Anschrift: _____________________________________________

_________________________________________________________

_________________________________________________________

Tel.:_____________________Fax:___________________________

Handy: ___________________E-Mail:________________________

Ich nehme an der Medienveranstaltung am 9. April 2002 im ESTEC teil:

[ ] JA

[ ] NEIN

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular per Fax an: ESA/ESTEC Communication Office Fax: +31 (0)71 565 57 28

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.