Aktuelles Satellitenbild zeigt Asche speienden Eyjafjallajoekull

19 April 2010

In diesem Bild, das vor weniger als drei Stunden (14:45 CET) vom ESA Umweltsatelliten ENVISAT aufgenommen wurde, ist eine schwere, in südwestliche Richtung ziehende Aschewolke zu sehen.

Der Vulkan spuckt seit seinem Ausbruch am 20. März Dampf und Asche und ist, wie auf der Aufnahme zu sehen, weiterhin aktiv. Die grau-braune Wolke ist etwa 400 km lang.

Die Aufnahme wurde mit dem MERIS-Instrument an Bord des Erdbeobachtungssatelliten ENVISAT am 19. April 2010 mit einer Auflösung von 300m/Pixel gemacht.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.