An alle Funkamateure

16 September 2005

Funkamateure in aller Welt werden aufgerufen, bei der Sammlung von Daten des von Studenten gebauten Satelliten SSETI Express zu helfen, der am 27. September in die Umlaufbahn geschossen werden soll. Um dies zu unterstützen, hat das Education Department der ESA zwei Gewinnspiele organisiert und stellt kostenlose Software zum Herunterladen bereit.

“Wir nehmen gerne jede Hilfe an, die wir bekommen, besonders in der Anfangsphase des Betriebs”, sagt SSETI Express-Projektmanager Neil Melville. “Wenn ein Funkamateur vor uns ein Signal von SSETI Express empfängt, wird sich unsere Hauptbodenstation in Aalborg, Dänemark, freuen, von ihm zu hören.”

Funkamateure werden unabhängig von ihrem Standort aufgerufen, beim Downlink der Betriebsüberwachungs- and Nutzlastdaten zu helfen. Als Gegenleistung werden verschiedene Funktionen der SSETI Express-Kommunikationssysteme im UHF- und S-Band den Funkamateuren kostenlos zur Verfügung gestellt, ebenso der Downlink für die Missionsdaten, sobald die Hauptziele der SSETI Express-Mission erreicht sind.

Der Downlink der Telemetriedaten von SSETI Express erfolgt im Format AX25 mit 9600 Baud auf 437,250 MHz und mit 38400 Baud auf 2401.835 MHz. Außerdem wird er Funkamateuren als Einkanal-FM-Transponder zur Verfügung stehen. Die Software, die für den Daten-Downlink und zum Senden von Telemetriedaten an SSETI Express Mission Control benötigt wird, kann auf der Website der SSETI Express-Mission unter “Radio Amateur Connection” kostenlos heruntergeladen werden. Einsendungen werden automatisch aufgezeichnet und auf der Website veröffentlicht.

Gewinnspiele für Funkamateure

Sobald Funkamateure über die benötigte Software verfügen, liegt es an ihnen zu beweisen, dass das “Netzwerk” der Amateurfunk-Bodenstationen eine wertvolle Ressource für Satellitenprojekte ist. Als zusätzliche Motivation hat die ESA zwei Gewinnspiele organisiert.

Der Gewinner des ersten Gewinnspiels ist derjenige, der bis 1. Januar 2006, 00:00, die größte Anzahl von gültigen Telemetrie-Nutzlastpaketen an SSETI Express Mission Control sendet.

Der Preis besteht aus einer Einladung zur dreitägigen Konferenz und Ausstellung STEC06 (Student Technology Education Conference), die im Frühling 2006 in Deutschland stattfinden soll, sowie einer privaten Besichtigung des ESOC (ESA Spacecraft Operations Centre) in Darmstadt, Deutschland.

Der Preis für das zweite Gewinnspiel ist ein einmaliges SSETI Express-T-Shirt mit der Aufschrift “I heard it first”. Dieses erhält der erste Funkamateur, der eine Übertragung von dem Satellit empfängt, entschlüsselt und an SSETI Express Mission Control sendet. Sämtliche Informationen zu benötigter Ausrüstung und verfügbarer Software sowie zum vorgesehenen Empfänger der Daten sind auf der Website der SSETI Express-Mission unter “Radio Amateur Connection” zu finden.

Notes to editors:

SSETI Express ist ein Mikrosatellit, der am 27. September vom Kosmodrom Plesetsk aus gestartet werden soll.

Der Bau des Satelliten, der von der SSETI (Student Space Exploration and Technology Initiative) organisiert und von 23 Universitätsgruppen in 13 europäischen Ländern unter Aufsicht des Education Department der ESA durchgeführt wurde, dauerte nur 18 Monate.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.