Cassini-Huygens nähert sich der Saturn-Umlaufbahn

Saturn Orbit Insertion - künstlerische Darstellung
23 Juni 2004

Das im Oktober 1997 gestartete Sondenpaar Cassini-Huygens der ESA und der NASA* befindet sich gegenwärtig im Anflug auf Titan, den größten Mond des Saturn. Während die ESA-Sonde Huygens die bisher erste Landung auf der Oberfläche eines im äußeren Teil des Sonnensystems befindlichen Mondes ausführen soll, wird der NASA-Orbiter Cassini den Saturn und seine Ringe aus der Umlaufbahn erforschen.

Am 1. Juli MESZ (bzw. am 30. Juni Pacific Daylight Time) wird das Raumfahrzeug nach einer fast siebenjährigen Reise und vier Vorbeischwingmanövern an verschiedenen Planeten in eine Umlaufbahn um den Saturn einschwenken und seine kürzeste Entfernung zu diesem Planeten erreichen. Die Sonde Huygens soll sich am 25. Dezember von ihrer Muttersonde Cassini lösen und im Januar 2005 auf Titan landen.

Medienevent im ESOC am 1. Juli 2004

Das Einbringen des Saturn-Orbiters in die Umlaufbahn kann am 1. Juli von 5-9 Uhr im Europäischen Satellitenkontrollzentrum der ESA (ESOC) in Darmstadt, Deutschland, in Anwesenheit mehrerer Projektbeteiligter mitverfolgt werden.

Im ESOC befinden sich nicht nur der Kontrollraum der Huygens-Sonde sondern auch ihr "Zwilling", ein Engineering-Modell, das das Huygens-Kontrollteam für Tests und Simulationen nutzt. ESA-Fachleute stehen vor Ort für Interviews zur Verfügung.

Das Einbringen des Cassini-Orbiters in die Saturn-Umlaufbahn wird vom amerikanischen Jet Propulsion Laboratory aus gesteuert.

Interessierte Medienvertreter werden gebeten, das beiliegende Anmeldeformular auszufüllen und per Fax an das Kommunikationsbüro des ESOC zu schicken.

In der ESA-Hauptverwaltung in Paris sowie im Europäischen Weltraumforschungsinstitut der ESA (ESRIN) in Frascati bei Rom kann das Ereignis ebenfalls beobachtet werden.

Der ESA-Fernsehdienst überträgt live alle internationalen Pressekonferenzen, das Einbringen in die Umlaufbahn in der Nacht vom 30. Juni zum 1. Juli sowie die Veröffentlichung der ersten Bilder und Ergebnisse im Jet Propulsion Laboratory. Einzelheiten zur Übertragung sowie die Satellitendaten sind im Internet unter http://television.esa.int zu finden. Die Angaben werden laufend auf den neuesten Stand gebracht. Das vom ESA-Fernsehdienst live übertragene Einbringen in die Umlaufbahn wird auch über den Satelliten Astra 2C mit den nachstehenden Empfangsdaten ausgestrahlt:

Astra 2C, 19° Ost
Transponder 57, Polarisierung: horizontal, MPEG-2, MCPC
Empfangsfrequenz: 10832 MHz, Symbolrate: 22000 MS/s, FEC: 5/6.

* Die Mission Cassini-Huygens ist ein Gemeinschaftsvorhaben der NASA, der ESA und der italienischen Raumfahrtagentur ASI. Das Jet Propulsion Laboratory, eine Abteilung des California Institute of Technology in Pasadena, ist für die Leitung des Vorhabens im Auftrag des NASA-Büros für Weltraumwissenschaften in Washington verantwortlich.

Nähere Auskunft erteilt:

ESA Referat Medienbeziehungen
Tel.: +33 (0)1 53 69 71 55
Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Pressekonferenz zur Annäherung von Cassini-Huygens an Saturn, 1. Juli 2004

Vorname: ________________________________________________

Nachname: _______________________________________________

Auftraggeber: ___________________________________________

Anschrift: ______________________________________________

_______________________________________________

Tel.: ______________________Fax: ________________________

Mobil: _____________________E-Mail: _____________________

Ich möchte der Veranstaltung zur Mission Cassini/Huygens beiwohnen:

[ ] Ja
[ ] Nein

Ort: ESA/ESOC, Saal H-VI
Adresse: Robert-Bosch-Str. 5, Darmstadt
Öffnungszeiten: 5.00–9.00 Uhr
Kontaktperson: Jocelyne Landeau-Constantin
Tel.: +49 (0)6151 90 26 96
Fax: +49 (0)6151 90 29 61

Anfahrtskizze

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.