Live-Übertragung des Starts des ATV „Jules Verne“ an ESA-Standorten in ganz Europa

Das erste Automated Transfer Vehicle der ESA trägt den Namen Jules Verne
29 Februar 2008

Nach der erfolgreichen Montage und Inbetriebnahme des ESA-Labors Columbus auf der Internationalen Raumstation (ISS) steht für Europa nun ein weiterer Meilenstein seines ISS-Programms kurz vor der Vollendung: der Start des ersten, „Jules Verne“ getauften Automatischen Transferfahrzeugs (ATV).

Der mehr als 19 Tonnen schwere europäische Versorgungstransporter wird mit einer Sonderausführung des Trägers Ariane-5 gestartet. Der Ariane-Start ist nun auf den 8. März um 1.28 Uhr Ortszeit (5.28 Uhr MEZ) von Europas Raumflughafen in Kourou, Französisch-Guayana, aus angesetzt. Medienvertreter können diesen historischen Start in Raumfahrtzentren in ganz Europa live mitverfolgen (Einzelheiten siehe Anmeldeformular).

Als Teil der ISS-Versorgungsflotte werden die ATV der ESA ab 2008 Experimente, Gerät und Ersatzteile sowie Nahrung, Luft und Wasser für die ständige Bordmannschaft zur Raumstation bringen.

Fairing lowered over Jules Verne ATV
Die Ariane-Raketenspitze wird über das ATV gestülpt

Das von EADS-Astrium gefertigte ATV ist das leistungsstärkste automatische Raumfahrzeug, das je gebaut wurde. Es kann bis zu 9 Tonnen Nutzlast zu der in 400 km Höhe fliegenden ISS befördern.

Bei dem mit einem eigenen Antriebs- und Navigationssystem ausgestatteten ATV handelt es sich um ein multifunktionales Raumfahrzeug, das sowohl die vollautomatischen Eigenschaften eines unbemannten als auch die Sicherheitsanforderungen eines bemannten Raumfahrzeugs auf sich vereint. Auf die Erde übertragen, ließe sich die Weltraummission des ATV mit einem Laster für Güter und Versorgungsdienste für eine Forschungseinrichtung vergleichen.

Ein neues, hochpräzises Navigationssystem wird das ATV auf seiner Flugbahn in Richtung Raumstation leiten, an der es Anfang April automatisch am russischen Versorgungsmodul andocken soll, nicht ohne zuvor während der so genannten „Demonstrationstage“ eine Reihe besonderer Betriebsüberprüfungen und Manöver absolviert zu haben, um sicherzugehen, dass Jules Verne sowohl in nominellen als auch in Ausnahmesituationen planmäßig arbeitet.

Team in front of Jules Verne
Mitglieder des Integrationsteams vor Jules Verne

Das druckgeregelte ATV wird als fester Bestandteil der ISS bis zu sechs Monate lang mit der Raumstation verbunden bleiben, bevor es, mit 6,3 Tonnen Stationsabfall beladen, bei seinem kontrollierten Wiedereintritt in die Erdatmosphäre verglühen wird.

Der Start dieser bahnbrechenden Mission wird an verschiedenen Standorten der ESA, des CNES, des DLR und von Partnerunternehmen aus der Industrie live übertragen. Bei dieser Gelegenheit stehen Fachleute aus der ESA und der Industrie für Interviews zur Verfügung.

Die Mission kann auch im Internet unter www.esa.int/atv verfolgt werden. Medienvertreter, die der Veranstaltung an einem der anbei aufgelisteten Orte beiwohnen möchten, werden gebeten, das beiliegende Anmeldeformular auszufüllen und per Fax an die Einrichtung ihrer Wahl zu schicken.

Live-Übertragung des Starts von Jules Verne, dem ersten ATV der ESA

Bitte per Fax an die Einrichtung Ihrer Wahl senden.

Vorname: ______________ Nachname: _________________________

Auftraggeber: _____________________________________________

Adresse: __________________________________________________

Tel.: __________________ Fax: _____________________________

Handy: _________________ E-Mail: __________________________

Ich möchte die Übertragung des ATV-Starts am Samstag, den 8. März 2008 in folgender Einrichtung mitverfolgen:

[ ] Frankreich

Übertragung des CNES und der ESA in Toulouse
Adresse: Cité de l’Espace, Gebäude „Astralia“, Toulouse
Öffnungszeiten: 4.30-8.00 Uhr
Kontaktperson: Eliane Moreau, Tel.: +33 (0)561 27 33 44, Fax: +33 (0)561 28 29 39

[ ] Frankreich

Ort: ESA-Hauptverwaltung
Adresse: 8-10, rue Mario Nikis, 75015 Paris
Öffnungszeiten: 4.30-8.00 Uhr
Kontaktperson: Bernhard von Weyhe, Tel.: +33 (0)1 53 69 71 58, Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

[ ] Deutschland

Veranstaltung durch EADS-Astrium / ESA / DLR
Adresse: Astrium GmbH, Airbus-Str. 1, Bremen
Öffnungszeiten: 4.30-8.00 Uhr
Kontaktperson: Katrin Seiler, Tel.: +49 (0)421 53 99 44 11, Fax: +49 (0)421 53 99 45 34

[ ] Deutschland

Ort: ESA/ESOC
Adresse: Robert-Bosch-Straße 5, 64289 Darmstadt
Öffnungszeiten: 4.45-8.00 Uhr
Kontaktperson: Nicola Gebers de Sousa, Tel.: +49 (0)6151 90 22 66, Fax: +49 (0)6151 90 29 61

[ ] Niederlande

Ort: ESA/ESTEC, Erasmus-Zentrum
Adresse: Keplerlaan 1, Noordwijk
Öffnungszeiten: 5.00-7.00 Uhr
Kontaktperson: Rosita Suenson, Tel.: +31 (0)71 565 30 09, Fax: +31 (0)71 565 57 28

[ ] Italien

Ort: ESA/ESRIN
Adresse: Via Galileo Galilei, Frascati bei Rom
Öffnungszeiten: 4.30-8.00 Uhr
Kontaktperson: Dieter Isakeit, Tel.: +39 06 94 18 09 50, Fax: +39 06 94 18 09 52

[ ] Spanien

Ort: ESA/ESAC
Adresse: Camino bajo del Castillo, s/n Urbanización Villafranca del Castillo
Villanueva de la Cañada, Madrid
Öffnungszeiten: 4.30-8.00 Uhr
Kontaktperson: Monica Oerke, Tel.: + 34 (0)91 813 13 27 / 84 / 00, Fax: +34 (0)91 813 11 39

Nähere Auskunft erteilt:

ESA-Referat Medienbeziehungen
ESA-Kommunikationsabteilung
Tel.: +33 (0)1 53 69 71 58
Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.