Neuer Starttermin für ESA-Kometensonde Rosetta - Live-Übertragung des Starts in den ESA-Niederlassungen

Ariane 5, V160, is readied for lift off
Rosetta
1 März 2004

ESA PR 13-2004. Am Dienstag, den 2. März um 04.17 Uhr oder 04.37 Ortszeit in Kourou (08.17 oder 08.37 Uhr MEZ) soll es nach zwei Startverschiebungen endlich soweit sein: Eine Ariane-5 wird Rosetta von Europas Raumflughafen in Französisch-Guayana aus auf ihre Reise zum Kometen Tschurjumow-Gerasimenko schicken.

Medienvertreter in Europa können die Videoübertragung des Starts und der ersten Bahnmanöver in den ESA-Niederlassungen ESOC (Darmstadt, Deutschland) - das als europäisches Hauptpressezentrum fungieren wird -, ESA Hauptverwaltung (Paris, Frankreich), ESTEC (Noordwijk, Niederlande) und ESRIN (Frascati, Italien) verfolgen. An jedem dieser Orte werden Fachleute der ESA für Interviews zur Verfügung stehen.

Die Interessenten werden gebeten, das beiliegende Anmeldeformular auszufüllen und per Fax an das Kommunikationsbüro der Niederlassung ihrer Wahl zu schicken.

Der ESA-Fernsehdienst wird von 06.30 bis 11.30 Uhr MEZ den Start und die ersten Bahnmanöver mit Kommentaren in englischer Sprache live übertragen:

Satellit: ASTRA 2C, 19° Ost

Transponder 57, horizontal, MPEG-2, MCPC

Empfangsfrequenz: 10832 MHz, Symbolrate: 22 000 MS/s, FEC: 5/6

Dienstname: ESA TV

Die Einzelheiten zur Sendezeit und zum Satellitenempfang für die Videoreportagen vor dem Start sind unter http://television.esa.int zu finden.

Mehr über die Mission Rosetta und die Starttätigkeiten:
http://www.esa.int/rosetta.

Einzelheiten zum Wissenschaftsprogramm der ESA:
http://www.esa.int/science.

Nähere Auskunft erteilt:

ESA Referat Medienbeziehungen
Tel.: +33 (0)1 53 69 71 55
Fax: +33 (0)1 53 69 76 90

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.