Presseeinladung: ISS-Symposium in Berlin

20 April 2012

PR 11 2012 - Herausragende Wissenschaftler und die Leiter der fünf bei der Internationalen Raumstation (ISS) zusammenarbeitenden Raumfahrtagenturen kommen vom 2.–4. Mai in Berlin zusammen, um gemeinsam die Ergebnisse aus mehr als 10 Jahren wissenschaftlicher Arbeit auf dem orbitalen Außenposten zu präsentieren und künftige Forschungsperspektiven aufzuzeigen.

Auf dem von der ESA organisierten internationalen Symposium treffen sich die Vertreter der fünf bei der ISS zusammenarbeitenden Raumfahrtagenturen mit Repräsentanten anderer Raumfahrtnationen, Wissenschaftlern aus aller Welt, Raumfahrtexperten, Astronauten, Ingenieuren und Vertretern von Unternehmen und Hochschulen. Der ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain, der NASA-Administrator Charles Bolden, der DLR-Vorstandsvorsitzende Johann-Dietrich Wörner und andere werden die wichtigsten bisherigen Errungenschaften analysieren und hierüber diskutieren. Sie werden Fallstudien aus der Grundlagen- und der angewandten Forschung und Beispiele für bisherige oder potenzielle Einsätze von Raumfahrttechnologien in terrestrischen Anwendungen vorstellen und über die Perspektiven und Prioritäten für künftige Forschungstätigkeiten auf der Raumstation beraten.

Das Symposium wird live aus dem Berliner Hilton-Hotel über folgende Internetadresse übertragen: http://www.esa.int.

Medienvertreter, die an der Veranstaltung teilnehmen möchten, werden gebeten, sich über den folgenden Link registrieren zu lassen: http://www.amiando.com/ISS-Symposium2012.html.

Am 4. Mai findet um 12 Uhr MESZ eine abschließende Pressekonferenz mit den Leitern aller Raumfahrtagenturen statt.

Gelegenheiten für Interviews bieten sich am 2. Mai zwischen 15.15 Uhr und 15.45 Uhr MESZ im Anschluss an die Podiumsdiskussion der Leiter der Raumfahrtagenturen sowie nach der abschließenden Pressekonferenz am 4. Mai.

Wissenschaftliche Errungenschaften und Fortschritt für die Menschheit

International Space Station

Vor mehr als 10 Jahren eröffnete sich den Wissenschaftlern mit dem ersten Modul der Internationalen Raumstation ein einzigartiges Labor für Schwerelosigkeitsforschung. Der erste Tag des Symposiums ist Anlass für einen Rückblick auf diese beispiellose internationale Zusammenarbeit, wobei die im Dienste der Menschheit stehenden Forschungsarbeiten auf der ISS hervorgehoben werden, er bietet jedoch gleichzeitig einen Ausblick auf die Zukunft, indem die Bedeutung der ISS als Meilenstein für eine künftige bemannte Weltraumexploration aufgezeigt wird.

Schwerpunkt des zweiten Tages werden die von führenden Wissenschaftlern vorgestellten Forschungsergebnisse sowie Fallstudien sein.

Die wissenschaftlichen Arbeiten auf der ISS decken ein breites Spektrum unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen ab, die von der Grundlagenphysik, etwa dem Aufspüren von dunkler Materie oder Antimaterie, über technische Konzepte für Weltraumuhren, die Entwicklung fortschrittlicher Werkstoffe und Verfahren bis hin zur Biologie, Biotechnologie und humanmedizinischen Forschung reichen.

Ferner werden einige dank dieser Forschungsarbeiten erzielte Fortschritte, wie etwa medizinische Anwendungen, vorgestellt.

Am dritten Tag werden die fünf zusammenarbeitenden Raumfahrtagenturen künftige Strategien für die Forschungsarbeiten auf der ISS erörtern.

Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen sowie das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Sie über diesen Link: http://www.isssymposium2012.com

Veranstaltungsort:
Hilton Berlin
Mohrenstraße 30
10117 Berlin

ESA Media Relations Office
Communication Department
Tel: + 33 1 53 69 72 99
Fax: + 33 1 53 69 76 90
Email: media@esa.int

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.