Start des ATV "Jules Verne" auf 9. März verschoben

ATV bei der Vorbereitung in Europas Weltraumbahnhof in Kourou
3 März 2008

Arianespace und die Europäische Weltraumorganisation (ESA) haben heute bekannt gegeben, dass der Start des ersten Automatischen Transferfahrzeugs, des ATV „Jules Verne“, aufgrund eines technischen Problems mit dem Abtrennungssystem um 24 Stunden verschoben wird. Der neue Starttermin ist Sonntag, der 9. März 2008 um 4h59 MEZ.

Während der letzten Validierungsphase war bei diesem System, das das 20-Tonnen schwere ATV von seinem Träger Ariane-5 abtrennen soll, ein mögliches Problem mit der Befestigung der innerhalb dieses Systems befindlichen Massebänder festgestellt worden, die eventuell auftretende elektrostatische Spannungen ableiten. Im Einklang mit dem grundsätzlich auf Vorbeugung ausgerichteten Missionsansatz der ESA wird dieses Bauteil heute nach Abnahme der Nutzlastverkleidung erneut überprüft.

Um genügend Spielraum bis zum Countdown zu lassen, haben sich die ESA und Arianespace für einen 24-stündigen Aufschub des Starts entschieden. Der neue Starttermin für Jules Verne ist Sonntag, der 9. März 2008 um 0.59 Ortszeit Kourou bzw. 3h59 Weltzeit / 4h59 MEZ.

Die ATV der ESA werden die Internationale Raumstation mit wissenschaftlichen Experimenten, Gerät und Ersatzteilen sowie Nahrung, Luft und Wasser für die ständige Bordmannschaft versorgen.

Nähere Auskunft erteilt:

Franco Bonacina
ESA-Kommunikationsabteilung
Referat Medienbeziehungen
Tel.: +33 (0)1 53 69 77 13

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.