Von der Entdeckung zur Begegnung - Internationale Konferenz über den Saturnmond Titan

Cassini/Huygens - künstlerische Darstellung
31 März 2004

ESA PR 18-2004. Anläßlich des 375. Geburtstags des niederländischen Astronomen Christiaan Huygens findet vom 13. bis 17. April im Europäischen Weltraumforschungs- und -technologiezentrum (ESTEC) der ESA im niederländischen Noordwijk eine internationale Konferenz unter dem Motto „Titan: Von der Entdeckung zur Begegnung“ statt.

Christiaan Huygens, einer der führenden europäischen Wissenschaftler des 17. Jahrhunderts, hat die Ringe des Saturn und seinen größten Mond, Titan, entdeckt. Die Erforschung des Saturn und seiner Monde ist das Hauptziel der ESA/NASA-Gemeinschaftsmission Cassini/Huygens. Die Sonde wird am 1. Juli beim Saturn ankommen; der Abstieg von Huygens durch die Atmosphäre des Titan ist für Januar 2005 geplant.

Die Konferenz wird ein internationales Team von Weltraumwissenschaftlern und Historikern zusammenführen, die über folgende Themen debattieren werden:

- Christiaan Huygens und seine Verbindungen zu anderen Wissenschaftlern des 17. Jahrhunderts, z.B. Cassini, Descartes und Newton;

- Beobachtung des Saturn und seiner Monde vom 17. Jahrhundert bis heute;

- die wissenschaftlichen Ziele der Mission Cassini/Huygens und die neuesten Beobachtungen auf dem Weg zum Saturn.

Die Konferenz beginnt am Dienstag, den 13. April um 13.30 Uhr mit Ansprachen von ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain und der niederländischen Ministerin für Bildung, Kultur und Wissenschaft, Maria van der Hoeven.

Medienvertreter, die der Eröffnung und anderen Teilen der Konferenz beiwohnen möchten, werden gebeten, das beigefügte Formular auszufüllen und per Fax an das Kommunikationsbüro im ESTEC zu schicken. Denjenigen, die vorrangig an den wissenschaftlichen Aspekten der Mission Cassini/Huygens interessiert sind, wird die Teilnahme an den Gesprächsrunden am Donnerstag und Freitag (15./16. April) empfohlen, deren Schwerpunkt die Erforschung von Saturn und Titan sein wird. Interviewwünsche mit an der Mission beteiligten europäischen und amerikanischen Wissenschaftlern bitten wir auf dem Anmeldeformular anzugeben.

Das detaillierte Programm der Konferenz ist unter http://sci2.esa.int/huygens/conference zu finden.

Nähere Auskunft erteilt:

Kommunikationsbüro im ESTEC (Noordwijk)
Tel.: +31 (0)71 565 30 06
Fax: +31 (0)71 565 57 28

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.