Wer bietet mit? Teilnahme an Satellitenstart winkt

8 Oktober 2002

Zur Unterstützung ihrer Arbeit führt die Darmstädter Gruppe des Deutschen Kinderschutzbundes vom 2. bis 11. Oktober eine Auktion im Internet durch. Ersteigert werden können Dinge und Veranstaltungen, die man sonst nicht kaufen kann. Das Europäische Satelliten-Kontrollzentrum ESOC in Darmstadt spendete die Teilnahme eines Raumfahrtbegeisterten an einem Satellitenstart im ESOC.

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Deshalb sollte ihnen auch die besondere Fürsorge von Eltern, Schule und Gesellschaft gelten. Das dem nicht immer so ist, bekommt der Deutsche Kinderschutzbund bei seiner täglichen Arbeit zu spüren. Über 50 000 Vereinsmitglieder setzen sich an 420 Orten für die Belange der Kinder ein, beraten kostenlos Familien und Kinder, üben Druck auf Politik und Verwaltungen aus, um ihren Anliegen Gehör zu verschaffen.

Phantasiereiche Internet-Auktion

Um die kostenlose Beratungsarbeit der pädagogischen Mitarbeiter zu finanzieren, hat sich die Darmstädter Gruppe des Bundes eine phantasiereiche Auktion im Internet einfallen lassen. Ersteigert werden können Sachen und die Teilnahme an Veranstaltungen, die man als normaler Bürger sonst nicht bekommen kann. So wird beispielsweise die Erstausgabe des Wochenmagazins FOCUS, signiert von dem aus Darmstadt stammenden Chefredakteur Helmut Markwort versteigert, oder man kann um ein Original-Ortsschild der Stadt Darmstadt bieten.
Das ESOC hat der Aktion die Teilnahme an einem Satellitenstart im Kontrollzentrum der ESA in Darmstadt spendiert. Ein attraktiver Preis für alle Weltraumbegeisterten, denn der "Normalsterbliche" bekommt die Ereignisse rund um einen Start gewöhnlich nur in kleinen Informationshäppchen im Fernsehen zu sehen.

Wer sich noch beteiligen möchte, sollte dies schnellstens unter der folgenden Internetadresse tun:
http://www.kinderschutzbund-darmstadt.de
Die Auktion läuft nur bis zum 11. Oktober.

Copyright 2000 - 2014 © European Space Agency. All rights reserved.